Verrauchtes Treppenhaus durch Kellerbrand

Feuerwehr rettet mehrere Menschen aus Wohnung in Witzenhausen

Witzenhausen. Mehrere Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Witzenhausen sind am Dienstagabend von der Feuerwehr aus ihrer Wohnung in Sicherheit gebracht worden.

Nach Angaben der Feuerwehr waren es sieben Menschen, dem Bericht der Polizei zufolge zwei. Fest steht: Im Keller des Gebäudes an der Nordbahnhofstraße war ein Feuer ausgebrochen, um 22.37 Uhr ging dazu der Alarm bei der Leitstelle ein. Als die Brandschützer und die Polizei eintrafen, drang aus den Kellerfenstern starker Brandrauch. 

Auch das Treppenhaus war schon stark verqualmt. Deshalb konnten sieben Bewohner das Gebäude laut Feuerwehr nicht selbstständig verlassen und wurden zum Teil mithilfe von Fluchthauben von sechs Atemschutzträgern in Sicherheit gebracht.

Um beiden Personen, die sich noch im zweiten Obergeschoss in ihrer Wohnung aufhielten, aus dem Haus zu holen, musste den Angaben der Polizei zufolge die Wohnungstür eines 72-Jährigen gewaltsam geöffnet werden. Nachdem das Treppenhaus mit einer Maschine belüftet wurde, brachten Einsatzkräfte auch die letzten zwei Personen nach draußen. Der 72-Jährige klagte über Hustenreiz, doch beide verzichteten laut Polizei auf ärztliche Begutachtung und Behandlung.

Verletzt wurde niemand, doch durften die Bewohner ihre Wohnungen nicht mehr betreten, sie kamen dann bei Bekannten beziehungsweise in einem Hotel unter.

Der Brand in einem Abstellraum für Fahrränder im Keller war von der Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht und von zwei Atemschutzträgern gelöscht worden. Der Schaden wird auf rund 15 000 Euro geschätzt.

Insgesamt 40 Feuerwehrleute aus Witzenhausen und Hundelshausen, zwei Rettungswagen und ein Notarzt waren neben der Polizei an der Einsatzstelle.

Die Ursache für das Feuer ist laut Polizeibericht noch nicht bekannt, die Eschweger Kripo soll sie ermitteln.

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.