1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Witzenhausen

Film im Kirschkino soll Besucher auf das Kirschenland einstimmen

Erstellt:

Von: Mirko Konrad

Kommentare

Der Innenraum: Hier läuft ein 20-minütiger Film in Endlosschleife.
Der Innenraum: Hier läuft ein 20-minütiger Film in Endlosschleife. © Privat

Zum Beginn der Kirschensaison startet in Witzenhausen das Kirschenkino: Von der Kirschblüte bis zum Ende der Erntezeit zeigt das neue Kino den knapp 20-minütigen Film „Kirschen, Landschaft und Genüsse“.

Witzenhausen – Das teilt der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land mit. Der Film läuft in einer Endlosschleife und soll Auftakt für den Besuch des Kirschenlandes und des gesamten Geo-Naturparks bilden.

Das Kirschkino befindet sich direkt am Wanderparkplatz des Kirschwanderwegs 3, Auf der roten Leithe, in Witzenhausen. Nach Ansicht von Dr. Rainer Wallmann, Vorsitzender des Geo-Naturparks, ergänzt das Kirschkino perfekt das touristische Angebot rund um die Witzenhäuser Kirschen.

Der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land, die Stadt Witzenhausen und die Familie Kindervatter hatten das Kino am Hof Kindervatter bereits im Winter 2019/2020 gemeinsam ausgebaut, finanziell unterstützt aus dem Modellvorhaben Land(auf)Schwung. Laut Dr. Sabine Budde vom Geo-Naturpark Frau-Holle-Land wurden durch den Förderbetrag die Kosten für den Imagefilm und die Kinotechnik abgedeckt. Der Ausbau des Kinoraumes, die Dekoration und die Bestuhlung seien vom Geo-Naturpark und der Familie Kindervatter gemeinsam gestemmt worden. Insgesamt seien 30 000 Euro investiert worden.

Geführte Touren auf Wander-, Spazier- und Radwegen

Das Kino ist aus einem Teil der Maschinenhallen des Hofs Kindervatter entstanden. „Wir freuen uns sehr, dass wir nach zwei Jahren pandemiebedingtem Dornröschenschlaf jetzt endlich Kinogäste empfangen können“, sagte Tobias Kindervatter.

Der Geo-Naturpark bündelt nach eigenen Angaben seit mehreren Jahren die Kräfte in der Region, um das Kirschenland Witzenhausen als Wirtschaftsfaktor für den Werra-Meißner-Kreis zukunftsfähig zu machen, unter anderem mit geführten Touren auf den seit 2018 entstandenen Wander-, Spazier- und Radwegen. Diese werden zusammen mit der Stadt und der Gesellschaft Pro Witzenhausen angeboten.

Hier läuft ein Film über Kirschen, Landschaft und Genüsse: Das Bild zeigt (von links) Dr. Rainer Wallmann (Vorsitzender Zweckverband Geo-Naturpark Frau-Holle-Land), Bürgermeister Daniel Herz, Landrätin Nicole Rathgeber, Agata Stawinoga (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen), Armin Kindervatter, Kirschenkönigin Stina I., Sabine Budde (Geo-Naturpark), Tobias Kindervatter, Ingrid Breiding, Brigitte Bartsch (Pro Witzenhausen GmbH) und Marco Lenarduzzi (Geo-Naturpark).
Hier läuft ein Film über Kirschen, Landschaft und Genüsse: Das Bild zeigt (von links) Dr. Rainer Wallmann (Vorsitzender Zweckverband Geo-Naturpark Frau-Holle-Land), Bürgermeister Daniel Herz, Landrätin Nicole Rathgeber, Agata Stawinoga (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen), Armin Kindervatter, Kirschenkönigin Stina I., Sabine Budde (Geo-Naturpark), Tobias Kindervatter, Ingrid Breiding, Brigitte Bartsch (Pro Witzenhausen GmbH) und Marco Lenarduzzi (Geo-Naturpark). © Charlotte Graulich/Geo-Naturpark Frau-Holle-Land

Ein Ergebnis der Bemühungen ist auch die Beantragung einer geschützten Herkunftsangabe der Europäischen Union für die Witzenhäuser Kirschen.

Das Kirschkino ist von April bis Juli geöffnet, von freitags bis sonntags zwischen 11 und 17 Uhr. Während der Blüte ab Mitte April und der Haupterntezeit Ende Juni bis Ende Juli weiten sich die Öffnungszeiten auf mittwochs bis sonntags von 11 bis 17 Uhr aus. Außerhalb dieser Zeiten ist ein Besuch auf Anfrage bei Familie Kindervatter möglich.

kirschbluetefrauholle.land

Auch interessant

Kommentare