1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Witzenhausen

„Für uns kam es sehr überraschend“: Neue Betreiber geben Erlebnispark Ziegenhagen auf

Erstellt:

Von: Wiebke Huck

Kommentare

Ziehen um: Die Maskottchen vom Erlebnispark, Frieda Feuerbacke und Sir Henry, hier beim Erntefestumzug in Witzenhausen, verlassen Ziegenhagen. Archi
Ziehen um: Die Maskottchen vom Erlebnispark, Frieda Feuerbacke und Sir Henry, hier beim Erntefestumzug in Witzenhausen, verlassen Ziegenhagen. © Wiebke Huck

Der Freizeitpark Ziegenhagen muss sich neue Betreiber suchen. Nach nur zwei Sommern verlassen die derzeitigen Strippenzieher Nordhessen.

Ziegenhagen – Die beliebten Maskottchen Sir Henry und der Drache Frieda werden den Erlebnispark Ziegenhagen nach nur zwei Sommern wieder verlassen. Der Betreiber des Parks, die Nadermann Erlebnispark GmbH unter Führung von Christoph Nadermann, zieht sich zurück.

Das hat Christoph Nadermann gegenüber unserer Zeitung bestätigt. Auch im sozialen Netzwerk Facebook hat er die Neuigkeit bekannt gegeben, wo sie am Wochenende hohe Wellen schlug. Hatte sich doch im vergangenen Jahr einiges im Park getan und war nach der knapp zweijährigen Schließung der Besucherandrang noch bis in den November hinein groß.

Erlebnispark Ziegenhagen: „Kraft lieber in den Heimatbetrieb in Delbrück stecken“

Ursprünglich wollte Christoph Nadermann den Park sogar kaufen. „Aufgrund der extremen und unvorhergesehenen Situation im Heimatbetrieb, dem Tierpark Nadermann, kommt nun aber alles anders“, sagt Christoph Nadermann. Anfang des Jahres war der Onkel des Parkbetreibers verstorben. Vermacht hatte er den Park dem Vater von Christoph Nadermann. Nach einer Saison aber war für die Familie klar, dass dieser es alleine nicht schaffen würde, den Tierpark dauerhaft zu führen. „Darum stand für uns nun die Frage im Raum, ob wir tatsächlich den Erlebnispark Ziegenhagen kaufen oder unsere Kraft lieber in den Heimatbetrieb in Delbrück in Nordrhein-Westfalen stecken.“

Die Entscheidung fiel zu Gunsten des Parks aus, der sich seit vielen Jahren in Familienbesitz befindet. Leicht sei der Familie Nadermann diese Entscheidung nicht gefallen, denn man habe nicht nur viel Geld, sondern auch Herzblut in den Park in Ziegenhagen investiert. Darum habe die Nadermann Erlebnispark GmbH den Park auch für ein weiteres Jahr pachten wollen, um einen Nachfolger einzuarbeiten. Diese Vereinbarung sei im August getroffen, nun aber von Parkinhaber Axel Surup widerrufen worden, sagt Christoph Nadermann.

Betreiber verlässt Erlebnispark Ziegenhagen: „Kam sehr überraschend“

„Für uns kam es sehr überraschend, als die Nadermann Erlebnispark GmbH uns Ende August mitteilte, dass sie leider keine Kaufabsicht für den Erlebnispark Ziegenhagen mehr hat“, schreibt dazu Axel Surup auf Nachfrage unserer Zeitung. Die Gründe für diese Entscheidung könne er aber schweren Herzens nachvollziehen und verstehen.

„Da auch wir an unserem Erlebnispark hängen, möchten wir eine Entscheidung bezüglich der Weiterführung nicht hinauszögern“, so Axel Surup. Die Nadermann Erlebnispark GmbH habe ihm zu verstehen gegeben, dass sie künftig viel Zeit in den Wiederaufbau des heimischen Betriebs stecken müsse. Daum sei für ihn die Option, den Park für maximal ein weiteres Jahr zu verpachten, weggefallen.

„Somit haben wir uns nach gründlicher Überlegung entschieden, einen familiären Lösungsweg einzuschlagen“, sagt Axel Surup. Der Park soll unter neuer Führung im kommenden Jahr wieder öffnen. Allerdings will Christoph Nadermann einen großen Teil seiner Investitionen mit nach Delbrück nehmen und auch die Maskottchen werden mit dem Team zusammen umziehen. Bereits verkaufte Jahreskarten sollen die Eigentümer bis zum Ende ihrer Gültigkeit zum kostenfreien Eintritt in den Tierpark Nadermann in Delbrück berechtigen, so Nadermann. (Wiebke Huck)

Auch interessant

Kommentare