Ziel: Bürger an Energiewende beteiligen

Genossenschaft wirbt in Witzenhausen für Fotovoltaikanlagen an Privathäusern

Auf dem Bio-Feierabendmarkt in Witzenhausen informierte Genossenschafts-Vorstand Rainer Meyfahrt über Solarstrom
+
Auf dem Bio-Feierabendmarkt in Witzenhausen informierte Genossenschafts-Vorstand Rainer Meyfahrt vor Kurzem über die Möglichkeit für Hausbesitzer, auch ohne eigenes Geld von Solarstrom zu profitieren.

Die Genossenschaft Bürger-Energie Kassel und Söhre will die Energiewende in Nordhessen voranbringen und die hier lebenden Menschen daran beteiligen.

Witzenhausen – Unter dem Motto „Klimaschutz zum Nulltarif“ ermöglicht sie jetzt Hauseigentümern, auch ohne eigenes Geld vom Solarstrom zu profitieren. „Das Modell ist ganz einfach“, sagt Rainer Meyfahrt, Vorstandsmitglied der 2013 gegründeten Genossenschaft, der das Projekt kürzlich auf dem Bio-Wochenmarkt interessierten Besuchern vorstellte. „Wir konzipieren und bauen für Sie auf Ihrem Dach eine Photovol-taikanlage, für die Sie lediglich einen geringen Baukostenzuschuss bezahlen“. Der Hauseigentümer betreibe anschließend die Anlage, für die er eine Miete an die Genossenschaft zahlt. Einen Teil des erzeugten Stroms verbraucht er anschließend selbst, für den Rest erhält er die auf 20 Jahre garantierte Einspeisevergütung.

„Dabei unterstützen wir Sie bei den erforderlichen Formalitäten“, so Meyfahrt. Am Ende sei die jährliche Belastung des Hauseigentümers durch Strombezug und Anlagenmiete nahezu identisch zu der vorherigen. „Und nach 20 Jahren gehört Ihnen die Anlage und Sie können weitere Jahre am selbst produzierten Strom verdienen“, sagt Meyfahrt. „Oder Sie haben schon vorher verfügbares Geld, dann können Sie die Anlage bereits nach fünf Jahren zum dann aktuellen Verkehrswert übernehmen.“

Bislang hat die Genossenschaft in Kassel und Umgebung nach diesem Modell 29 private Häuser mit Photovoltaikanlagen bestückt. „Für uns beträgt die Rendite dabei gerade einmal 2,5 Prozent, aber wir haben ja auch die ganze Arbeit und tragen das Risiko“, betont Meyfahrt. Der Bürger-Energie Kassel und Söhre, die inzwischen mehr als 1100 Mitglieder zählt, gehe es in allererster Linie darum, „so viele Menschen wie möglich an der zwingend erforderlichen Energiewende zu beteiligen“. Und da sei das Photovoltaik-Projekt ein wichtiger Baustein.

Weitere Infos unter: www.be-kassel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.