1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Witzenhausen

Gertenbachs „Lädchen“ holt Jubiläumsfeier nach

Erstellt:

Von: Christoph Cortis

Kommentare

Die gute Seele des Lädchens: Nicole Sparbier (links) und Kathrin Popp führen das Geschäft in Gertenbach, das viele Bio-Artikel und regionale Produkte vorhält.
Die gute Seele des Lädchens: Nicole Sparbier (links) und Kathrin Popp führen das Geschäft in Gertenbach, das viele Bio-Artikel und regionale Produkte vorhält. © Chris Cortis

Seit zwölf Jahren ist er unbestritten der lebendige Dorfmittelpunkt in dem Witzenhäuser Stadtteil: Der Dorfladen in Gertenbach holt nach, was das Coronavirus ihm vermasselt hat. Denn eigentlich sollte vor zwei Jahren das zehnjährige Bestehen gefeiert werden. Nun wird an diesem Samstag auf das Jubiläum angestoßen.

Gertenbach – Eingebettet in ein ganztägiges Programm ist ein großer Flohmarkt, bei dem auch die Einwohner alles anbieten können, wovon zu trennen sie sich mit mehr oder weniger schwerem Herzen entschlossen haben. „Lädchen für alles“ nennen die Gertenbacher liebevoll das Geschäft, das in der Mündener Straße von einem Verein getragen und von dem Fuldaer Großhandelsunternehmen tegut beliefert wird.

Und in der Tat lässt das Sortiment kaum einen Wunsch offen. Von A wie Apfel bis Z wie Zitrone ist neben Lebensmitteln alles für den täglichen Bedarf zu haben. Und wenn die Kundenschlange mal nicht allzu lang ist, bleibt auch noch Zeit zum Plaudern, sei es mit den Nachbarn, sei es mit Nicole Sparbier oder Kathrin Popp. Die beiden Leiterinnen sind die Seele des Lädchens und kennen fast jeden Kunden mit Namen.

Angestellt ist die vielköpfige Belegschaft bei einer Gesellschaft, die sich den Namen „stellenwert“ gegeben hat. Sie ist eine Tochtergesellschaft des Eschweger Vereins Aufwind, der in Kooperation mit den Werraland-Lebenswelten Menschen mit Beeinträchtigungen verschiedenster Art in Lohn und Arbeit bringt - so auch in Gertenbach.

Auch anderweitig sind Lädchen und Verein sozial engagiert. So werden regelmäßig zur Adventszeit Jungen und Mädchen aus Kindergarten und Grundschule zum Plätzchenbacken eingeladen. Und für die Aktion „Gesundes Frühstück“ liefert der Dorfladen pro Monat an Kita und Schule einen Korb voller Obst. Erst im Frühjahr hat der Vorstand des Vereins gewechselt. Angeführt wird er jetzt von Hartmut Wolter. Ihm zur Seite stehen als stellvertretende Vorsitzende Petra Hillebrand, ferner Kassenwart Andreas Möller und weiterhin als Schriftführer Hartmut Leister.

Das Programm

Das Programm am Samstag beginnt mit einem Empfang um 10 Uhr. Der große Flohmarkt auf der Straße, in Gärten oder vor Garagen steigt um 12 Uhr und zieht sich bis in den späten Nachmittag. Natürlich wird auch gegrillt. Kaffee und Kuchen gibt es, ehe das Jubiläumsfest am Abend ausklingt.

Die Mündener Straße bleibt während dieser Zeit streckenweise gesperrt, kündigte Ortsvorsteher Lothar Heuckeroth an.
(Chris Cortis)

Auch interessant

Kommentare