Geschenke für Kinder in Not

Benefizaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ startet wieder

Kartons voll Freude: Stefanie Knapp präsentiert zwei Geschenkboxen, die an bedürftige Kinder gehen.
+
Kartons voll Freude: Stefanie Knapp präsentiert zwei Geschenkboxen, die an bedürftige Kinder gehen.

Er ist klein, bunt gefüllt, und oft das einzige Geschenk im Jahr, das Kinder in armen Ländern zu Weihnachten erhalten: Ein Schuhkarton, mit dem Mädchen und Jungen eine Überraschung zu den Feiertagen erhalten. Und auch in diesem Jahr können bis zum 16. November Geschenke für bedürftige Kinder abgegeben werden.

Werra-Meißner – Seit 2006 ist Stefanie Knapp aus dem Witzenhäuser Ortsteil Unterrieden eine der Freiwilligen, die die Geschenkpäckchen annehmen, schon in den Jahren davor hat sie Päckchen für die Aktion gepackt. Das Geschenk mache Hoffnung und Mut. Es vermittele, „dass jeder Mensch wertvoll ist und geliebt wird, ein Zeichen der Solidarität und Nächstenliebe setzt“, erklärt die 50-Jährige ihr Engagement.

1990 in Großbritannien gegründet, werden die Päckchen seit 1996 auch in Deutschland gesammelt. Organisiert wird die Aktion durch die barmherzigen Samariter, im vergangenen Jahr sammelten sie rund 326 500 Päckchen, rund 150 davon trug Stefanie Knapp bei. Die Kartons gehen erst nach Eschwege und von dort aus zu einer zentralen Sammel- und Verteilstelle in Berlin. Wie im vergangenen Jahr, sollen auch 2020 die Schuhkartons aus Deutschland wieder hauptsächlich nach Osteuropa gehen an Kinder aus sozial schwachen Familien, in Elendsvierteln und Waisenhäusern.

Auf der Internetseite der Samariter gibt es Tipps, wie ein Schuhkarton richtig befüllt wird. Zuerst sollten Karton und Deckel des circa 30 mal 20 mal 10 Zentimeter großen Kartons separat mit Geschenkpapier beklebt werden. Dann wird auf einer Ecke des Deckels vermerkt, ob das Geschenk für einen Jungen oder ein Mädchen gedacht ist sowie die Altersklasse (2 bis 4 Jahre, 5 bis 9 Jahre, 10 bis 14 Jahre).

Verschlossen werden sollte er nur mit einem Gummiband, da die Kartons vor dem Versand auf die Zollbestimmungen durchgesehen werden. Was nicht verreisen darf, kommt anderen karitativen Projekten zugute. Als Geschenk empfohlen wird eine Mischung Kleidung, Hygiene-/Zahnputzartikeln, Spielzeug, Schulmaterialien und Süßigkeiten, die mindestens bis März 2021 haltbar sein müssen.

Alle Waren sollen neu und originalverpackt sein. Auch ein persönlicher Gruß oder ein Foto des Schenkers darf in die Box.

Nicht eingepackt werden dürfen unter anderem gebrauchte Gegenstände und Kleidung, scharfe und gefährliche Gegenstände, Literatur und angstauslösende Dinge wie Kriegsspielzeug. Die Organisatoren freuen sich zudem über eine 10-Euro-Spende je Karton für Abwicklung und Transport.

Abgabe der Kartons bei: Stefanie Knapp, Im Kirschgarten 3, Unterrieden, Tel. 0 55 42/50 56 35, E-Mail knapp.stefanie@web.de nach 15 Uhr oder telefonischer Vereinbarung. Zudem zu den Öffnungszeiten in der Löwen Apotheke in Witzenhausen und bei Raumausstattung Nolte in Bad Sooden-Allendorf. die-samariter.org (nde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.