1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Witzenhausen

Bei der 50-Jahr-Feier des Kneipp-Vereins drehte sich alles rund ums Wasser

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kniegüsse: Die Kinder des Waldkindergartens sangen mit den Gästen Lieder und stellten das Kneipp-Lied mit schauspielerischen Szenen dar. Foto:  zwh
Kniegüsse: Die Kinder des Waldkindergartens sangen mit den Gästen Lieder und stellten das Kneipp-Lied mit schauspielerischen Szenen dar. Foto:  zwh

Witzenhausen. „Benutz’ das Wasser warm und kalt, das ist gesund für Jung und Alt…“. Bei den Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Kneipp-Vereins Witzenhausen stand diese Weisheit von Sebastian Kneipp im Mittelpunkt.

Die Kinder des Waldkindergartens Waldwichtel sangen das Kneipp-Lied zur Melodie „Vogelhochzeit“ für den Kneipp-Verein und die Gäste im Rathaussaal und die Kinder stellten die einzelnen Strophen schauspielerisch dar, pflückten Kräuter, hielten Schläfchen und bekamen von Sebastian Kneipp, dargestellt von Waldkindergartenkind Samuel, Kniegüsse.

Im Keller des Rathauses zeigte der Verein eine Fotoausstellung mit Bildern und Dokumenten der vergangenen 50 Jahre, und der Vorsitzende des Vereins, Michael Schäfer, gab einen kurzen Rückblick auf die Arbeit des Vereins in den vergangenen Jahren. „Seit 1965 hat sich einiges verändert, doch die Idee Sebastian Kneipps, gesunde Menschen durch gesunde Lebensführung, besteht bis heute“, so Michael Schäfer. „In diesem Sinne die Gesundheit ins Bewusstsein der Menschen zu rücken, war und ist eines der Ziele des Kneipp-Vereins Witzenhausen“, so der Vorsitzende am Sonntag weiter. Befreundete Kneipp-Vereine waren zur Jubiläumsfeier gekommen und gratulierten dem Witzenhäuser Verein, und auch viele Gäste, darunter Bürgermeisterin Angela Fischer, überbrachten ihre Glückwünsche. Der Landesvorsitzende Dr. Georg Roth gratulierte dem Verein und hielt eine Festrede zum Thema „Die fünf Säulen nach Sebastian Kneipp“.

Auf dem Marktplatz hatte der Verein einige Mitmachaktionen rund ums Thema Wasser aufgebaut. Es gab die Möglichkeit die Wasserspritze der Freiwilligen Feuerwehr auszuprobieren, eine Wassertretstelle war eingerichtet worden und bunte Ballons mit dem Logo des Kneipp-Vereins schmückten den Platz. Es gab einen Barfußpfad, eine Wassertheke und Kinder konnten sich bunte Gesichter schminken lassen. (zwh)

Auch interessant

Kommentare