Veranstaltung der BKK in der Deula-halle

Gesundheitsmesse in Witzenhausen: Familien testen die Fitness

+
Die ganze Familie ist aktiv: Monika Kaufhold (von links) aus Ermschwerd, Sohn Michael, Schwiegertochter Nicole und die kleine Sophie beim Konzentrations- und Geschicklichkeitsspiel der Volkshochschule Witzenhausen.

Witzenhausen. Nahezu 20 Betriebe aus Witzenhausen, die mit dem Thema Gesundheit arbeiten, hatte die BKK Werra-Meissner zur 1. Gesundheitsmesse am Sonntag eingeladen. Und alle Betriebe folgten der Einladung.

Die Veranstaltung, für die Bürgermeisterin Angela Fischer die Schirmherrschaft übernommen hatte, war vom stellvertretenden Vorstand der BKK, Harald Klement, eröffnet worden. Er begrüßte schon am Vormittag zahlreiche Besucher in der Veranstaltungshalle der Deula am Sande.

Als ein absoluter Renner bei der Messe stellte sich das Teddy-Krankenhaus des Deutschen Roten Kreuzes heraus. Darin wurde das Kind selbst in die Elternrolle versetzt und brachte seinen erkrankten Teddy-Bär oder seine Lieblingspuppe in die Klinik. Dort wurde es dann zusammen mit dem Teddy-Arzt untersucht und therapiert. So bekamen die Kinder auf spielerische Art einen Einblick in das, was unter Umständen im Notfall passieren kann und muss. Ziel war, Ängste auszuräumen und ein gutes Gefühl zu vermitteln.

Auch an den anderen Ständen konnte man eine rege Betriebsamkeit feststellen, viele interaktive Aktionen, wie zum Beispiel Gang und Haltungsanalysen, Venencheck und Schnellhörtest, wurden angeboten. Es gab auch die Mitmach-Aktion „Fit mit tabata“, ein intensives Intervalltraining, das für jedes Fitness-Level geeignet ist. 

Gegen Mittag unterhielt der heimische Spielmanns- und Fanfarenzug die Besucher. Auch der Auftritt der Kinder Zumba-Tanzgruppe SV Ermschwerd unter der Leitung von Silke Amend-Ebel erfreute die Besucher.

Jede Mama erhielt übrigens im Eingangsbereich eine Rose, es war schließlich Muttertag.

Die Familie Kaufhold aus Ermschwerd und Witzenhausen war auch zur Messe gekommen und nahm an einem von der Volkshochschule vorbereiteten Konzentrations- und Geschicklichkeitsspiel teil – mit Spaß und Erfolg.

Und die Deula selbst sorgte für eine Bewirtung, die Plätze vor der Ausstellungshalle waren ständig besetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.