Erkältungskrankheiten im Kreis haben stark zugenommen

Grippe: Höchste Zeit für die Impfung

Werra-Meißner. Menschen, die sich gegen die Grippe impfen lassen möchten, sollten das bald tun. Das Risiko, wegen des nasskalten Wetters an einem grippalen Infekt zu erkranken, nimmt wieder zu.

Seit zwei Wochen sei der Zulauf an Patienten kräftig gestiegen, sagt Norbert Frank, Vorsitzender des Ärztebündnisses Werra-Meißner. „Im Normalbetrieb haben wir fünf bis sechs Patienten, die die Symptome von Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Erschöpfung zeigen. Momentan sind es 25 bis 30 Menschen“, sagt der Allgemeinmediziner aus Witzenhausen.

Einen Fall von echter Grippe habe er allerdings noch nicht gehabt und weiß auch von keinem Kollegen im Kreis. Meistens beginne die Grippesaison im Dezember. Da der Impfschutz aber nicht sofort vollständig wirke, sei es sinnvoll, den Arzt wegen der Schutzimpfung bald aufzusuchen.

„Es dauert zehn bis 14 Tage, bis die volle Wirkung sich entfaltet hat. Ich hatte bisher zwischen 300 und 400 Menschen, die sich haben impfen lassen“, sagt Frank. Bisher habe er noch keine Beschwerden gehabt. „Der Impfstoff in diesem Jahr wird sehr gut vertragen.“

Diese Ansicht teilt auch Peter Kuchenbecker, Arzt im Ärztlichen Dienst im Fachbereich Gesundheit, Verbraucherschutz und Veterinäramt beim Werra-Meißner-Kreis. Probleme habe es mit dem Impfstoff seit Jahren nicht mehr gegeben. Kuchenbecker geht davon aus, dass die Zusammensetzung des Impfstoffes denen der Virenstämme entspricht. Ob es schon aktuelle Fälle von Grippe gab, könne er nicht sagen, da sie nicht meldepflichtig seien.

Die Praxis von Dr. Edzard Zimmerningkat in Hessisch Lichtenau hat ebenfalls noch keine Fälle von Grippe gehabt. Die Anzahl von Patienten, die mit grippalen Infekten in die Praxis kämen, sei gestiegen, aber noch in einem erträglichen Maße.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.