1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Witzenhausen

Grundschüler in Witzenhausen haben Spaß am Programmieren von Robotern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefan Forbert

Kommentare

Ben (vorn links) und Stina (rechts), Anton und Linus (zwischen ihnen) sowie (hinten von links) Mira, Marie, Pauline und Paula) von der Klasse 4a macht das digitale Lernen mit dem Medienpädagogen Maximilian Plag (im Hintergrund) offensichtlich Spaß.
Ben (vorn links) und Stina (rechts), Anton und Linus (zwischen ihnen) sowie (hinten von links) Mira, Marie, Pauline und Paula) von der Klasse 4a macht das digitale Lernen mit dem Medienpädagogen Maximilian Plag (im Hintergrund) offensichtlich Spaß. © Stefan Forbert

Fische, Seestern und Algen gehören ins Meer, Autoreifen, Ölfässer und Plastikbecher nicht. Das wissen die Grundschüler in Hundelshausen und programmieren entsprechend auf dem Tablet einen Roboter, damit der die Ozeane von Müll befreien kann.

Hundelshausen - So lief es am Dienstag bei einem der insgesamt fünf Workshops, für die der „Digital-Truck“ der hessischen Landesregierung in dieser Woche auf dem Schulhof der Gelstertalschule steht.

In zwei mobile Klassenzimmern lassen die Medienpädagogen Maximilian Plag und Mohammed Soulimani die Dritt- und Viertklässler einen Roboter bauen, einen digitalen Kurzfilm erstellen, ein digitales Buch schreiben oder mit einer digitalen Schildkröte zeichnen, um sie für digitales Lernen zu begeistern.  (sff)

Auch interessant

Kommentare