Blasmusik-Fest am 29. April 

Gruppen aus ganz Hessen kommen zum "Tag der Spielleute" in Witzenhausen

+
Freuen sich auf den „Tag der Spielleute“ auf dem Marktplatz in Witzenhausen: Vorsitzender und Stabführer Jens Sparbier vom ausrichtenden Spielmanns- und Fanfarenzug 1950 Witzenhausen (links), Schriftführerin und Lyra-Spielerin Katharina Zeuch sowie Dieter Kirschner, Bezirksvorsitzender Ost vom Hessischen Musikverband.

Witzenhausen. Acht Stunden Blasmusik erwarten die Besucher am 29. April auf dem Witzenhäuser Marktplatz. Es werden Gruppen aus ganz Hessen auftreten.

Musikzüge aus ganz Hessen werden am Sonntag, 29. April, auf dem Marktplatz in Witzenhausen Ausschnitte aus ihren aktuellen Programmen präsentieren. Denn der „Tag der Spielleute“, der jedes Jahr von einem anderen Verein im Hessischen Musikverband (HMV) ausgerichtet wird, findet in diesem Jahr in der Kirschenstadt statt. Organisator ist der Spielmanns- und Fanfarenzug 1950 Witzenhausen.

Zwischen 10 und 18 Uhr erwartet die Besucher auf der Bühne am Marktplatz ein buntes Programm. Bei der Eröffnung, bei der auch Vertreter von Stadt, Landkreis und Erntefestausschuss sprechen werden, wird der HMV zudem Ehrungen vornehmen. Als erste Gruppe tritt der Musikverein Ermschwerd auf. Danach werden die Musikzüge vom Vereinsheim des Spielmanns- und Fanfarenzugs am Laubenweg in einem kleinen Sternmarsch zum Marktplatz ziehen, sagt Vorsitzender Jens Sparbier. Jede Gruppe soll für etwa 30 Minuten spielen, auch Marschformationen können gezeigt werden. Für Gegrilltes und Getränke, Kaffee und Kuchen ist gesorgt, eine Bestuhlung des Platzes ist nicht vorgesehen, damit genug Platz zum Marschieren bleibt. „Wir hoffen auf schönes Wetter“, sagt Sparbier. Einen Ausweichort gebe es nicht. Der Eintritt für die Besucher ist frei.

Im HMV sind 63 Spielleute-Ensembles aus ganz Hessen organisiert. Mit dem „Tag der Spielleute“ will der HMV seinen Mitgliedern eine Plattform bieten, um ihr Können einem größeren Publikum darzubieten. Auch sollen sie sich dort musikalisch aus- und weiterbilden und gegenseitig austauschen können. Auf viele gute Gespräche mit Musikern aus dem ganzen Land hofft auch Ausrichter Jens Sparbier. „Da freuen wir uns schon drauf.“

Aktuell haben bereits acht Musikzüge aus dem Werra-Meißner-Kreis, aber auch aus Simmershausen (Kreis Kassel) und Büdingen (Wetteraukreis) ihr Kommen zugesagt, so Sparbier. Weitere Gruppen können sich noch anmelden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Musiker Mitglied im HMV sind, sagt Dieter Kirschner, Vorsitzender des HMV-Bezirks Ost. „Ob Spielmannszüge, Fanfarenzüge, Marching Bands oder Musikvereine – jeder ist willkommen.“ Der „Tag der Spielleute“ wird ins Programm der „Woche der Witzenhäuser“ eingebunden, weshalb viele Besucher erwartet werden. Örtliche Vereine wie der Erntefestausschuss, die Herzdamen, die Feuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz sowie die BKK Werra-Meißner unterstützen den Ablauf der Veranstaltung.

Anmeldungen sind noch möglich

Wer mit seinem Musikzug beim Tag der Spielleute mitmachen möchte, sollte sich bis Sonntag, 22. April, bei Andreas Stolle, dem Stabführer im Hessischen Musikverband, oder der HMV-Geschäftsstelle anmelden. Per E-Mail: andreas.stolle@hessischer-musikverband.de oder info@hessischer-musikverband.de. Per Telefon: Tel. 0160/96 88 42 07 (Stolle) oder Tel. 0 60 55/8 96 78 85 (HMV)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.