Höhere Tagesmiete dient Instandsetzung

Grillhütte in Unterrieden wieder nutzbar – Modernes Kühlgerät soll installiert werden

Grillhütte in der Nähe des Sportplatzes in Unterrieden bei Witzenhausen
+
Wieder nutzbar: die idyllisch gelegene Grillhütte in der Nähe des Sportplatzes in Unterrieden.

Unterrieden – Nach einem wegen der Coronakrise auf neun Monate verlängerten Winterschlaf ist die idyllisch gelegene Grillhütte am Ortsrand des Witzenhäuser Stadtteils Unterrieden wieder nutzbar.

Um sie auch künftig in Schuss zu halten, beschloss der Ortsbeirat unter Vorsitz von Sylvia Müller am Dienstagabend, die Tagesmiete von zuletzt 25 auf 30 Euro zu erhöhen.

Diese Erhöhung um 20 Prozent sei angemessen, befand das Gremium, das zum zweiten Mal in diesem Jahr unter freiem Himmel auf dem Lindenplatz tagte. Immerhin habe der niedrigere Mietzins 15 Jahre lang Bestand gehabt. Allerdings werde man differenziert vorgehen und etwa Schulklassen, die während eines Wandertages die Hütte zur Mittagspause benutzten, nicht oder nicht in voller Höhe belasten. Im Einzelfall werde dann eine gesonderte Vereinbarung getroffen.

Dass das auch Dorfberghütte genannte Gebäude wieder zu privaten oder Vereinsfeiern einladen kann, ist Dr. Michael Mindrup zu verdanken, der als Mitglied des Ortsbeirates ehrenamtlich zehn Arbeitsstunden leistete, um nach langem Leerstand wieder, wie er sagte, „einigermaßen“ für Ordnung zu sorgen. Stark verschmutzt sei die Hütte gewesen. Die Wasseruhr habe wieder angeschlossen werden müssen, und auf der Herren-Toilette sei der defekte Wasserkasten ausgewechselt worden.

Einiges bleibe aber noch zu tun. So sei das Satteldach zum Teil stark vermoost. Wenn das Gewächs erst in die Dachrinne und ins Fallrohr gelange, funktioniere die Entwässerung nicht mehr. Ferner sollten die beiden veralteten Kühlschränke, „wahre Energiefresser“, nach elektrotechnischer Prüfung durch ein modernes Kühlgerät mit hoher Energieeffizienz ersetzt werden, hofft der Ortsbeirat auf eine finanzielle Beteiligung der Stadt. Ehe Mindrup und Sylvia Müller diese Aufgabe übernahmen, hatte sich neun Jahre lang Ortsbeiratsmitglied Karl-Ullrich Lenz um die Grillhütte gekümmert, dem der Ortsbeirat ebenso dankte wie Dieter Velmeden, der sich schon seit Jahren um die Außenanlage kümmert und auch Reparaturen an den Bänken vornimmt.

Bis zu 20 Mal pro Jahr wird laut Dr. Mindrup die Grillhütte vermietet, an der 30 und mehr Personen gemeinsam feiern können.

Investitionsprogramm

In der Ortsbeiratssitzung kam auch das Investitionsprogramm der Stadt Witzenhausen bis zum Jahr 2024 zur Sprache. Dickster Brocken darin ist die Verlängerung der Berliner Straße zum Neubaugebiet hin. Für das Jahr 2022 sind dafür 440 000 Euro vorgesehen. Auf die Anlieger kommen nach Angaben von Holger Mittelstraß Kosten in Höhe von 396 000 Euro zu.

Verkehrsberuhigung

Zur Verkehrsberuhigung des Lindenplatzes im Ortskern gab die Ortsvorsteherin noch bekannt, solle Ende August/Anfang September ein Ortstermin stattfinden unter Beteiligung von Polizei, Ordnungs- und Tiefbauamt sowie der Anlieger.  

Von Chris Cortis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.