Körperverletzung

Jugendliche bedrohen Schüler mit Messer - Mutter schreitet ein

Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug
+
In Witzenhausen hatte die Polizei jetzt viel zu tun

Ein Fall von Körperverletzung und drei Fälle von versuchter teils gefährlicher Körperverletzung beschäftigen die Polizei in Witzenhausen.

Witzenhausen - Ein 15-Jähriger aus Witzenhausen war aus dem Zug gestiegen und stellte zwei 17-Jährige und einen 16-Jährigen zur Rede, die eine Mitschülerin von ihm verbal bedrängten. Daraufhin zog einer der 17 Jahre alten Jugendlichen aus Hann. Münden ein Einhandmesser, klappte es auf und zeigte damit auf den 15-Jährigen. Der flüchtete zum Auto seiner Mutter, die auf dem Parkplatz auf ihn wartete. Die drei verfolgten ihn, packten ihn am Kragen und hielten ihn fest, während der 17-jährige Hann. Mündener sein Messer in Richtung Nieren des gestellten Witzenhäusers hielt. In dem Moment stieg die Mutter aus und sprach die Gruppe an, die daraufhin von ihrem Sohn abließ.

Umgehend erstattete die Mutter Anzeige. Mit der sofort eingeleiteten Fahndung wurden die drei Täter noch am Bahnhof angetroffen, die Tatwaffe sichergestellt und die Personalien festgehalten.

Polizei muss in Witzenhausen bei Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen eingreifen

Eine Auseinandersetzung von insgesamt neun Jugendlichen im Park der Universität an der Steinstraße beschäftigte die Witzenhäuser Polizei in einem weiteren Fall etwa fünf Stunden später. Zwei Jugendgruppen waren dort aneinandergeraten, beim Eintreffen der Polizeistreife jedoch bis auf einen verletzten 17-Jährigen aus Hann. Münden bereits geflüchtet. Laut Polizeibericht deutet die Schnittwunde am Ohr auf einen scharfen Gegenstand hin, mit dem dem Jugendlichen vermutlich während der Schlägerei gegen den Kopf geschlagen wurde. Der Verletzte wurde im Witzenhäuser Klinikum medizinisch versorgt.

Da weder der Grund für die Auseinandersetzung noch die Personalien der Beteiligten - bis auf den Verletzten - bisher bekannt sind, ist die Polizei in Witzenhausen auf weitere Hinweise angewiesen.

Ehestreit: Witzenhausener gerät mit Mann aus Bebra in Streit

Um eine Frau ging es bei der Auseinandersetzung zwischen zwei Männern am Samstag um 20.40 Uhr in der Witzenhäuser Straße „An der Bohlenbrücke“. Ein 39-jähriger aus Witzenhausen geriet mit einem 30-jährigen aus Bebra in Streit, weil er mit dessen Noch-Ehefrau ein Verhältnis hat. Als die beiden alkoholisierten Männer handgreiflich wurden, erlitt der Witzenhäuser durch Faustschläge ins Gesicht leichte Verletzungen. (zlr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.