Janina Blum feiert Erfolge im Westernreiten

+
Drei Schärpen für die Sieger: Westernreiterin Janina Blum mit ihrer American-Quarter-Horse-Stute PS Tivios Peppy Jill.

Witzenhausen.Obwohl sie erst seit zweieinhalb Jahren mit ihrem Pferd arbeitet, feiert Janina Blum mit ihrer Stute bereits Erfolge im Westernreiten, darunter drei Hessenmeistertitel.

Wenn Janina Blum und ihre American-Quarter-Horse-Stute PS Tivios Peppy Jill auf dem Trainingsplatz des Ländlichen Reit- und Fahrvereins Witzenhausen (LRFV) ihre Runden drehen, wird eines ganz schnell klar: Ross und Reiterin sind ein eingespieltes Team. Aufmerksam reagiert das Pferd auf jede kleinste Geste Blums, ändert prompt Richtung oder Gangart. Alles wirkt unglaublich entspannt, geradezu spielerisch. Kaum verwunderlich, dass die beiden gerade erst bei den Hessischen Meisterschaften im Westernreiten drei Titel und eine Vize-Meisterschaft abräumten.

„Wenn man bedenkt, dass sie erst seit zweieinhalb Jahren miteinander arbeiten, grenzt dieser Erfolg allerdings schon an ein Wunder“, betont Janina Blums Reitlehrerin Carmen Schrader. Als die heute 25-jährige Studentin der ökologischen Agrarwissenschaften Anfang 2013 zusammen mit PS Tivios Peppy Jill nach Witzenhausen zog und sich dem LRFV anschloss, war die Stute gerade mal vier Jahre alt und noch nahezu ungeritten. „Schon im ersten Jahr wurden die beiden in ihrer Leistungsklasse fast immer Allround-Sieger“, sagt Schrader.

Da sei ihr bereits klar geworden, dass sie noch nie ein Gespann gehabt hat, dass so gut zusammenpasst. „Zumindest nicht im Westernbereich“, ergänzt die Reitlehrerin.

„Ich habe schon mit sieben Jahren mit dem Reiten angefangen“, erzählt Janina Blum. Weil es in der Nähe ihres Elternhauses in Fritzlar einen Hof gab, auf dem Western geritten wurde, sei sie bei dieser in Deutschland eher seltenen Form des Pferdesports gelandet. „Eher zufällig also.“ Allerdings habe sie das Westernreiten ganz schnell lieben gelernt.

„Sie ist unheimlich lernwillig und leistungsbereit.“

„Ich mag es, dass dabei alles etwas weniger spektakulär als beim klassischen Reiten zugeht und die Pferde wie bei der Arbeit auf einer Ranch möglichst wenig Energie aufbringen sollen“, so die 25-Jährige. Auch mit ihrer Stute habe sie einen echten Glücksgriff gemacht. Für sie sei sie das perfekte Pferd, weil beide sich inzwischen in- und auswendig kennen und sich gegenseitig vertrauen würden. „Sie ist unheimlich lernwillig und leistungsbereit“, sagt Blum. Wenn Tivios Peppy Jill drei Tage nicht gefordert werde, dann sei richtig übellaunig. „Genau wie Janina auch“, bemerkt Schrader schmunzelnd. Genau dieser Ehrgeiz und Arbeitseifer fasziniere sie aber an ihrer Schülerin, die seit Dezember 2014 mit ihrem Freund einen Bungalow auf dem Vereinsgelände bewohnt. „Janina lässt sich unheimlich gut unterrichten“, lobt Schrader. Sie sauge alles auf, was man ihr sage und reflektiere es sofort. Nicht zuletzt deshalb traut die Lehrerin ihrer Schülerin für die Zukunft auch noch einige zu. „Irgendwann vielleicht sogar auch einen Deutschen Meistertitel“, sagt sie. (per)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.