Vorweihnachtliche Andacht mit Spenden in Bad Sooden-Allendorf

Weihnachtsengel Heinrich hilft der Aktion Advent

Ursel Friedl erzählt die Geschichte vom Weihnachtsengel Heinrich.
+
Erzählte die Geschichte vom Weihnachtsengel Heinrich: Ursel Friedl wiederholte diesen Auftritt am Sonntag in ihrem Heimatort Kleinvach.

Dass man seine Sorgen und Nöte, Kummer und Leid vertrauensvoll beim lieben Gott abladen kann, war die Botschaft einer vorweihnachtlichen Andacht, zu der sich am Samstag gut 30 Gläubige unter freiem Himmel vor einer imposanten Weihnachtskrippe auf dem Platz am Steinborn in Sooden versammelt hatten.

Bad Sooden-Allendorf – Ursel Friedl aus Kleinvach erzählte die Geschichte von dem Engel namens Heinrich, den sie nach den Festtagen nicht wieder in den Karton mit der Weihnachtsdekoration gepackt, sondern auf ihren Schreibtisch postiert hatte, weil sie „ein bisschen Weihnachtsfreude für das ganze Jahr“ haben wollte.

Der Heinrich habe einen goldenen Müllkorb in seinen Händen getragen, in den man seinen Ärger oder Schmerz einfach nur hinein werfen müsse, um ihn loszuwerden. Das Geheimnis des immer wieder leeren Korbes: Der Engel schüttete den seelischen Müll stets in die Krippe mit dem Jesuskind, das sich der Qualen annahm und so die Weihnachtsfreude über den Tag seiner Geburt hinaus gerettet hat.

Zu der Andacht – in dieser Form eine Premiere – hatte im Namen der evangelischen Kirchengemeinde St. Marien Pfarrer Dr. Daniel Bormuth eingeladen. Der ging auf den Ursprung des Adventsliedes „Macht hoch die Tür“ ein.

Mit Trompetenklängen umrahmten Walter Brill und Uwe Kanngießer die 30-minütige Veranstaltung, in der im Glanz von Lichterketten die Weihnachtskrippe der Hingucker gewesen ist. In unzähligen Arbeitsstunden hatte Karl-Otto Hohmeyer die knapp 50 hölzernen Figuren angefertigt, die der 74-Jährige vor seinem Hauseingang jetzt zum fünften Mal der Öffentlichkeit präsentierte.

Feiner Zug der Kirchengemeinde: Die Kollekte war diesmal nicht für eigene Zwecke bestimmt, sondern für die Aktion Advent, mit der unsere Zeitung seit vielen Jahren Bedürftige in der Region unterstützt.

Am Sonntagnachmittag sollte diese vorweihnachtliche Andacht auch noch in der Michaelskirche in Kleinvach stattfinden.  (zcc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.