KV Heli und CCF sagen wegen Corona Veranstaltungen ab

Kein Karneval im Lossetal

Es tanzen das Stadtsoldaten-Corps Empfershausen und Tanzmariechen „Cordula-Grün“ bei einer Prunksitzung des Karnevalvereins Hessisch Lichtenau
+
Eine Galaprunksitzung wie im vergangenen Jahr, hier mit dem Stadtsoldaten-Corps Empfershausen und Tanzmariechen „Cordula-Grün“, wird es in diesem Jahr beim KV Hessisch Lichtenau wegen Corona nicht geben.

Enttäuschung für alle Narren im Lossetal:

Hessisch Lichtenau / Fürstenhagen - Der Karnevalsverein Hessisch Lichtenau (KV Heli 2002) hat jetzt auch offiziell alle seine geplanten Veranstaltungen für die bevorstehende Session abgesagt. Das Feiern der tollen Tage auf Sitzungen in vollen Sälen auch mit Ausarbeitung eines entsprechenden Hygienekonzepts sei „nicht bedenkenlos durchführbar“, begründet der Vorstand seine Entscheidung.

Die „Pflicht zur Erhaltung der Gesundheit der Besucher und unserer Aktiven“ habe zu diesem Schritt gezwungen, so Vorsitzende Antje Rintsch-Koch.

Auch der Carneval-Club Fürstenhagen (CCF) hat mittlerweile entschieden, nicht nur alle Hallenveranstaltungen abzusagen. Auch den Rosenmontagsumzug durch die Straßen Fürstenhagens werde es nicht geben, erklärte jetzt auf Anfrage Vereinsvorsitzender Kuno Christl.

Ein wenig könnte höchstens im kleinen Kreis gefeiert werden, je nach Entwicklung der Pandemie. Aber die Gesundheit der Mitglieder sei, so Christl, „wichtiger als alles andere“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.