Kinderbibeltage

Kinder erschaffen in Witzenhausen Welt aus Legosteinen

+
Kinderbibeltage mit Lego: Die Kinder bauten kreativ an einer Tischreihe die biblischen Geschichten nach, die sie zuvor erzählt bekamen.

Witzenhausen – „Ein ganzer Saal voller Legosteine und ich mittendrin“ – davon haben schon viele Kinder und so mancher Erwachsene geträumt. Für 22 Kinder wurde dieser Traum nun Wirklichkeit.

Bei den Kinderbibeltagen der evangelischen Kirchengemeinde Witzenhausen konnten 22 Kinder drei Tage lang aus mehreren Millionen Legosteinen jeder Farbe und Größe sowie jeder Menge Lego-Kleinkram nach Herzenslust bauen.

Zuvor hatten Pfarrerin Kerstin Ortmann sowie die beiden Jugenddiakoninnen Jennifer Grandt und Dorothee Koch auf spielerische Art von Ereignissen und Wundern aus der biblischen Geschichte erzählt. So erfuhren die Kinder, warum Jesus die Händler aus dem Tempel von Jerusalem vertrieb, wie Lazarus von Jesus von den Toten auferweckt wurde und wie die Heilung eines Gelähmten vonstattenging.

Danach mussten sie in Teamarbeit versuchen, kreativ die Situationen nachzubauen. War das geschafft, durften sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Und Kreativität war bei den Kids reichlich vorhanden. Während Henrik eine ganze Rettungsstation mit Rettungsflugzeug und einem Feuerwehrauto mit extra großen Wassertanks in den Reifen baute, hatte Birk ein Polizeiboot, ein Schnellboot und ein Rettungsboot mit Radarüberwachung gebastelt. Der Stolz von Maximilian war ein großes Rettungs-Leitstellenflugzeug mit ganz viel Technik. „Hier wird alles überwacht und dann die Befehle gegeben“, sagte er. Aber auch Tempel und mit Blumen verzierte Ritterburgen waren zu bestaunen. Letztendlich gab es bei den Bibeltagen nur Gewinner: Fröhliche Kinder, die mit Spaß und Elan gemeinsam mit Lego bauten und dazu etwas aus der Bibel lernten. Außerdem eine Kirche, die bei den Kindern wertvolle Punkte sammelte, und einen Reporter, der am liebsten selbst gleich mitgebaut hätte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.