3:0 beim TSV Wichmannshausen

Klei/Hun/Doh übernimmt die Tabellenspitze

Torschützen unter sich: Die SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach um den zweifachen Torschützen Jakub Swinarski (re.) und Jannik Schinzel feierte am Mittwochabend einen ungefährdeten 3:0-Erfolg bei Schlusslicht TSV Wichmannshausen.

Witzenhausen. Die SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach bleibt in der Fußball-Gruppenliga auf Erfolgskurs. Am Mittwochabend feierte der Überraschungsdritte beim TSV Wichmannshausen einen ungefährdeten 3:0 (1:0)-Erfolg, durch den das Team sogar die Tabellenspitze eroberte. Auch deshalb, weil der Tabellenzweite OSC Vellmar II durch eine 0:3-Pleite im Parallelspiel gegen FSK Vollmarshausen überraschend patzte.

Klei/Hun/Doh-Trainer hatte im Vorfeld der Partie eindringlich vor dem Tabellenletzten gewarnt. „Wir sind in der vergangenen Serie selten mit der Favoritenrolle klar gekommen. Gegen Teams aus dem Tabellenkeller haben wir oft enttäuscht“, meinte Goran Andjelkovic mit Blick auf den Aufsteiger. Worte, die nicht ungehört blieben. Konzentriert erstickte das Team um Kapitän Jannik Schinzel die zaghaften Offensivbemühungen der Gastgeber im Keim. Mit der Folge, dass sich der TSV in 90 Minuten nicht eine einzige Chance erspielen konnte.

Dafür machte der Tabellenzweite mit dem angeschlagenen Gegner kurzen Prozess. Nach tollem Zuspiel von Benjamin Orschel traf Jakub Swinarski zum 0:1 (24.). Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel machte Swinarski per Freistoß seinen Doppelpack perfekt. Und nur eine Minute später beseitigte Schinzel mit dem 0:3 die letzten Zweifel. Bereits zuvor hätten Swinarski (28.) und Johannes Jank (32./34.) weitere Treffer erzielen können.

Doch auch so strahlten die Gäste nach dem Schlusspfiff um die Wette. Denn die 17 Punkte aus den ersten acht Partien übertreffen selbst die internen Erwartungen. Die Tabellenführung spielt für Andjelkovic erst einmal keine Rolle. „Wir werden auch in den kommenden Partien immer nur auf uns schauen. Wir müssen jetzt auch gar nicht oben stehen. Eigentlich sind wie lieber Jäger, als die Gejagten.“

SG Klei./Hun./Doh.: Schwenda - Theune, Küllmer, Demus, Gunkel - Becker, Orschel (70. Kaplan) - Jank (65. Nickel), Koch, Swinarski - Schinzel (59. Träbing). - Tore: 0:1 Swinarski (24.), 0:2 Swinarski (47.), 0:3 Schinzel (48.). - Gelb-Rote Karte: Wieditz (75./Wichmannshausen). (raw)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

WitzenhausenSport Werra-Meißner-KreisGruppenliga Kassel Gr. 1
Kommentare zu diesem Artikel