Mit kleinen Tricks zu mehr Komfort: Seniorenrat bietet Wohnberatung

Witzenhausen. Wie sollte eigentlich eine seniorengerechte Wohnung aussehen? Worauf muss man achten? Zwei Mitglieder des Witzenhäuser Seniorenrats beraten nun ehrenamtlich Betroffene. Ihre Tipps und Tricks.

Otto Kirsch und Birgitt Jaquet vom Witzenhäuser Seniorenrat wurden in einem Grundlagenseminar der Hessischen Fachstelle für Wohnberatung für unterschiedliche Probleme von älteren Mitbürgern im häuslichen Umfeld geschult und mit Lösungen vertraut gemacht. Diese möchten sie in einer ehrenamtlichen Wohnberatung weitergeben.

Was soll mit der Wohnberatung erreicht werden?

Otto Kirsch: Die Lebenserwartung in Deutschland steigt und damit auch der Wunsch der älteren Generation, so lange wie möglich im vertrauten Umfeld zu leben. Um dies zu erreichen, nehmen wir auf Anforderung die Wohnung in Augenschein und geben gezielt Tipps. Wir zeigen Möglichkeiten zur Beseitigung von Stolperfallen sowie zur Verbesserung des Wohnumfelds und können auf kompetente Ansprechpartner verweisen.

Wer kann das Angebot in Anspruch nehmen?

Birgitt Jaquet: Grundsätzlich kann jeder, auch der Betroffene selbst, die kostenlose Wohnberatung des Seniorenrates in Anspruch nehmen. Die Praxis in anderen Regionen zeigt aber, dass eher Verwandte oder Bekannte, die sich um den pflegebedürftigen oder behinderten Menschen kümmern, die Beratung anfordern.

Nach welchen Kriterien wird die Wohnung beurteilt?

Kirsch: Das kommt immer auf den Betroffenen an, wie stark seine Beweglichkeit und seine Koordination schon eingeschränkt sind und was für die Zukunft zu erwarten ist. Hier kann die vertraute Person am besten Auskunft geben. Oftmals sind es nur Kleinigkeiten, die dem Betroffenen das Leben wesentlich erleichtern.

Haben Sie Beispiele dafür?

Jaquet: Zum Ausgleich von Türschwellen gibt es spezielle Keile oder bei Treppen Auffahrrampen, die mit dem Rollator überfahren werden können. Erhöhte Sitzmöbel und Toiletten, eine Fenstergriffverlängerung oder verschiedene Griffe zum Festhalten beim Aussteigen aus der Dusche sind einfache Dinge, die dem nicht mehr so mobilen Senior das Leben mit wenig Aufwand erleichtern. Auch über moderne Technik zur Alltagserleichterung geben wir Tipps und nennen Ansprechpartner.

Beraten Sie auch bei Umbauarbeiten in der Wohnung?

Kirsch: Wenn beispielsweise Bad, Treppe oder Küche umgebaut werden muss, weil der Senior im Rollstuhl sitzt, verweisen wir auf die Experten im Handwerk, die sich auf barrierefreies Bauen und Wohnen spezialisiert haben. Es gibt für alles eine Lösung.

Gibt es Zuschüsse?

Jaquet: Bei einzelnen Umbauarbeiten gibt es bis zu 4000 Euro Zuschuss von der Pflegekasse. Wird ein Haus komplett barrierefrei umgebaut, gibt es bis zu 16.000 Euro.

Hintergrund

Für die Wohnberatung des Witzenhäuser Seniorenrates stehen Birgitt Jaquet unter Tel. 0 55 42 / 41 92 und Otto Kirsch unter Tel. 0 55 42 /25 61 oder Mail (ottokirsch@gmx.net) zur Verfügung. Außerdem können bei der Hessischen Fachstelle für Wohnberatung in Kassel die Musterräume für seniorengerechtes Wohnen nach telefonischer Absprache unter Tel. 05 61 /5 07 71 37 besichtigt werden. (znb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.