Klausel im Kaufvertrag

Klinikum für Abriss des Trafohäuschens an Stadtmauer verantwortlich

+
Das ist geblieben: Die Reste der Stadtmauer neben dem DRK-Seniorenheim. Das Bild entstand, nachdem Bagger die Betonabdeckung abgetragen haben, was zum Abstürzen von Steinen darunter führte.

Witzenhausen. Für die Entfernung des Trafohäuschens an der  Stadtmauer in Witzenhausen war das Klinikum Werra-Meißner verantwortlich. Das war Bestandteil des Kaufvertrags.

Der Abriss des Trafohäuschens an der historischen Stadtmauer zwischen Krankenhaus und DRK-Seniorenzentrum ist auf Veranlassung des Klinikums Werra-Meißner vorgenommen worden. Markus Keil, technischer Leiter des Klinikums in Witzenhausen, bestätigte entsprechende HNA-Recherchen.

Als das Klinikum das Areal an den DRK-Kreisverband Witzenhausen verkauft hatte, sei eine Klausel in den Vertrag aufgenommen worden, die das Klinikum verpflichtete, das Trafohäuschen noch abzureißen, erklärt Keil. „Die Abrissgenehmigung lag uns schon im vergangenen Jahr vor, allerdings haben sich die Arbeiten wegen der ungünstigen Wetterlage verzögert.“

Mit dem Abriss des Trafogebäudes, das 1977 zwischen zwei Stadtmauerresten errichtet worden war, habe man den Kaufvertrag nun erfüllt, sagt Keil. Das Abbruchunternehmen habe den Beton aus dem 20. Jahrhundert entfernt. Das DRK sei nun zuständig dafür, was aus den mittelalterlichen Mauerresten werde.

Nachdem das Trafohäuschen entfernt wurde, sind nur noch eine der beiden Außenwände der Stadtmauer und ein Teil der Verfüllung übrig. Wegen der starken Beschädigung kommt Dr. Tobias Wolf vom Landesamt für Denkmalpflege zu der Einschätzung, dass die Reste der Mauer zu stark beschädigt sind, um sie zu erhalten. Seine Vorgabe war daher, dass nur noch die tragfähigen unteren Steinreihen erhalten werden müssen, wie aus einem Protokoll der Ortsbegehung hervorgeht, das der HNA vorliegt.

Leserbriefe zum Thema lesen Sie in der gedruckten Samstags-Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.