Fußball-Kreisoberliga vor einer ganz spannenden Saison: Viele Mannschaften wollen oben mitspielen

Lichtenauer FV mit hohem Ziel

Torjäger: Im Trikot des TSG Fürstenhagen geht der Fußballer des Jahres Domenic Appel (links) auch in der neuen Saison auf Punktejagd. Foto: eki

Witzenhausen. So viele aussichtsreiche Kandidaten auf einen Spitzenplatz in der Fußball-Kreisoberliga wie vor der neuen Saison gab es selten zuvor.

Nahezu die Hälfte der 15 Mannschaften will bei der Vergabe der vorderen Tabellenränge dabei sein. Allen voran hat der Lichtenauer FV mit dem neuen Spielertrainer Sead Hadzic und Co-Trainer Erkan Kilci ganz hohe Ziele und peilt die Meisterschaft an. Zwar verließen die Angreifer Michael Claßen und Sebastian Becker den Tabellenvierten der vergangenen Saison in Richtung FC Großalmerode, doch mit dem erfahrenen Manfred Wirth von der TSG Wattenbach sowie dem großen Talent Tim Gedeck und Angreifer Mustafa Zouzou meldet der LFV vielversprechende Neuzugänge. Hinzu kommen weitere Verstärkungen, die die Elf von Sead Hadzic zu einem Top-Favoriten machen.

Der Lichtenauer FV steht aber längst nicht allein auf weiter Flur. Auch Vizemeister SG Sontra, der in der Relegation deutlich den Aufstieg in die Gruppenliga verpasste, hat hohe Ziele und strebt einen Rang zwischen eins und drei an.

Hoch gehandelt wird natürlich wieder einmal der SV Reichensachsen, der in den vergangenen Jahren stets unter den besten Mannschaften in dieser Klasse zu finden war und zuletzt den dritten Platz im Endklassement belegte. Gleich acht Konkurrenten zählen den SVR auch dieses Mal zu den Favoriten. Genannt werden aber auch Gruppenliga-Absteiger FC Großalmerode, die SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund und einmal auch die TSG Bad Sooden-Allendorf mit dem neuen Coach Jörg Immig. Und auch auf das Abschneiden von Aufsteiger SG Wickenrode/Helsa darf man gespannt sein. Die Kreisoberliga steht vor einer spannenden Saison. (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.