Mehr Arbeitslose: Arbeitsmarkt im Werra-Meißner-Kreis entgegen dem Trend

Werra-Meißner. Der Arbeitsmarkt im Werra-Meißner-Kreis entwickelt sich entgegen dem Trend.

Als einzige Geschäftsstellen im Agenturbezirk Kassel ist in Eschwege und Witzenhausen die Zahl der gemeldeten Arbeitslosen gestiegen.

In Eschwege haben sich im Januar 2068 Menschen arbeitslos gemeldet, das sind 282 mehr als im Vormonat und 25 mehr als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote ist im Vergleich zum Vorjahr von 7,2 auf 7,3 Prozent gestiegen.

In Witzenhausen haben sich im Januar 1566 Arbeitslose gemeldet, das sind 160 mehr als im Dezember und 36 mehr als im vergangenem Januar. Trotz des Anstiegs blieb die Arbeitslosenquote im Geschäftsstellenbereich Witzenhausen konstant bei 6,9 Prozent. (dir)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.