In der Tagesklinik

Inge Hornberg ist die neue Öberärztin in Witzenhausen am Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie

Neue Oberärztin in der Tagesklinik: Inge Hornberg.
+
Neue Oberärztin in der Tagesklinik: Inge Hornberg.

Witzenhausen – Die Tagesklinik in Witzenhausen hat eine neue Oberärztin: Inge Hornberg.

Seit ein paar Wochen leitet die 56-jährige Göttingerin nun schon die Abteilung des Zentrums für Psychiatrie und Psychotherapie (ZPP) am Klinikum Werra-Meißner. Das teilte jetzt Klinikum-Pressesprecher Florian Künemund mit.

Die Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie hat zuvor 21 Jahre lang in der Tagesklinik und der Institutsambulanz des Krankenhauses in Hildesheim gearbeitet. Aufgrund der langen Fahrzeiten und Umstrukturierungen im Betrieb entschloss sie sich zu dem Wechsel nach Witzenhausen.

Zu den täglichen Aufgaben als Oberärztin der Witzenhäuser Tagesklinik zählen die Medikation der Patienten, ärztliche Untersuchungen und auch Einzel-Gesprächstherapie. Dabei wird Hornberg von zwei weiteren Therapeuten in Teilzeit und einer Sozialpädagogin unterstützt. Dazu kommen zwei Vollzeit-Pflegekräfte und eine Ergotherapeutin. Die 20 Plätze in der Witzenhäuser Tagesklinik sind zumeist gut belegt, erklärte Künemund. Gedacht sind diese für Patienten, denen eine ambulante Therapie nicht ausreicht, die aber auch nicht mehr oder noch nicht auf eine vollstationäre Behandlung angewiesen sind.

Das Konzept der Tagesklinik ist, dass die Patienten tagsüber ihre Therapieangebote wahrnehmen und am Abend sowie an den Wochenenden zu Hause in gewohnter Umgebung sind. „So entsteht der Vorteil, dass der Kontakt zu Familie, Verwandten und Freunden bestehen und die Integration in den häuslichen Bereich erhalten bleiben“, sagt Inge Hornberg der Pressemitteilung zufolge.

Die Krankheitsbilder der Patienten in der Tagesklinik umfassen primär Depressionen, Angststörungen, Borderline-Syndrom sowie schizophrene und bipolare Störungsbilder. „Besonders spannend finde ich als Medizinerin die schizophrenen Psychosen“, so die Oberärztin.

Insgesamt habe sie die Arbeit im psychiatrischen und psychotherapeutischen Bereich schon seit dem Medizinstudium fasziniert. Hornberg: „Die langfristige Zusammenarbeit mit den Patienten und vor allem auch die positiven Entwicklungen in deren Leben begeistern mich heute noch wie vor 20 Jahren.“

ZUR PERSON

Inge Hornberg (56) wohnt in Göttingen. Die Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie ist verheiratet und hat eine 29 Jahre alte Tochter. Als ihre Hobbys nennt sie Gartenarbeit, Segeln und Kunst. (Stefan Forbert)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.