Witzenhausen

Naturkindergarten Oberrieden am Montag eröffnet – Noch freie Plätze

Schutz vor Sonne und Regen: Unter einem großen Segel spielen Jungen und Mädchen im Naturkindergarten Oberrieden.
+
Schutz vor Sonne und Regen: Unter einem großen Segel spielen Jungen und Mädchen im Naturkindergarten Oberrieden.

Unter den „Freudentränen des Himmels“, wie Bürgermeister Frank Hix den heftigen Regenguss bezeichnete, ist am Montagmorgen der Naturkindergarten Oberrieden eröffnet worden.

Damit krönten deren Schöpfer, die Ethnologin und Erzieherin Svenja Marchand, und ihr Ehemann Michael Schiwon, seines Zeichens Sozial- und Umweltpädagoge, ihre dreijährigen Bemühungen, am südwestlichen Ortsrand des Bad Sooden-Allendorfer Stadtteils ein kleines Paradies für drei- bis sechsjährige Jungen und Mädchen zu schaffen.

Zwischen Streuobstwiesen und Wäldern haben zunächst 14 Kinder in einem mehr als zehn Meter langen Zirkuswagen ein Dach über dem Kopf. Im rückwärtigen Bereich schließt sich auf 50 Quadratmetern eine großzügige hölzerne Veranda an. Das Außengelände lädt zum Klettern und Toben oder unter einem Sonnensegel zum Spielen im Sandkasten ein.

„Kein Kindergarten von der Stange, sondern etwas ganz Besonderes“, urteilte Michael Schiwon über ein gelungenes Werk, in das auch viele ehrenamtliche Kräfte Hunderte von Arbeitsstunden investiert haben.

Und Bürgermeister Hix freute sich über die Erweiterung der Angebotsvielfalt, wodurch auch die Familienfreundlichkeit der Stadt unterstrichen werde. Zugleich versicherte er, sich „auf jeden Fall“ auch weiterhin für das Projekt einzusetzen, in das der Trägerverein bislang 50 000 Euro gesteckt hat, darunter 35 000 Euro von einer Stiftung und 12 000 Euro aus Spenden.

Mit Carola Gries und Birgit Walter-Kramer beschäftigt der Verein zwei erfahrene und naturverbundene Erzieherinnen, die mit den Kindern auf Entdeckungsreise durch Wald und Flur gehen.

Die Förderung von Selbstbewusstsein durch die Erfahrung von Grenzen und Herausforderungen in der Natur, die Sensibilisierung für ökologische Zusammenhänge und die Förderung der Wertschätzung gegenüber der Natur und dem Leben in seinen vielfältigen Formen sind unter anderem zentrale pädagogische Ziele des Naturkindergartens in Oberrieden, in dem noch sechs Plätze frei sind.

Info:

 Tel: 0 55 42 / 9 53 80 48

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.