Mobiltelefon wurde persönlich abgeholt

Paypal-Konto gehackt: Betrüger bringen Mann aus Witzenhausen um sein iPhone

Witzenhausen. Zwei Betrüger haben einen 18-Jährigen aus Witzenhausen reingelegt und um sein iPhone gebracht.

Wie die Polizei berichtet, hatte der junge Mann das Mobiltelefon Ende April auf der Internet-Plattform Ebay Kleinanzeigen für 600 Euro zum Verkauf angeboten.

Der Käufer, der zuvor über den Online-Zahlungsdienst Paypal die Ware bezahlt hatte, holte das Mobiltelefon (iPhone 7, 32 GB schwarz / matt) persönlich ab. Trotz übergebener Ware wurde die zuvor entrichtete Verkaufssumme am folgenden Tag von Paypal zurückgebucht. Grund: Der betrügerische Käufer hatte das iPhone über ein „gehacktes“ Paypal-Konto bezahlt – also ein Konto, zu dem er sich unberechtigt Zugang verschafft und mit fremdem Geld bezahlt hat. Die Zugänge zu fremden Konten werden heute vielfach über sogenannte Phishing-Mails erschlichen. In solchen Mails werden Nutzer aufgefordert, ihre Zugangsdaten wegen eines angeblichen Problems preiszugeben.

Der Betrüger wird beschrieben als 17 bis 20 Jahre alt, 1,75 Meter groß, schlank, dunkelblonde kurze Haare, mitteleuropäische Erscheinung. Er war in Begleitung eines gleichaltrigen Mannes gleicher Größe und Statur, allerdings mit schwarzen, gekräuselten Haaren und nordafrikanischem Aussehen. Beide sprachen deutsch ohne Akzent.

Hinweise: Kripo Eschwege, Tel. 0 56 51 92 50.

Rubriklistenbild: © Privat/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.