Angeklagte zeigen sich geständig

Prozess um versuchten Auftragsmord in Werleshausen

Kassel/Werleshausen. Geständig zeigten sich zum Prozessauftakt zwei Angeklagte, die im Mai 2014 einen 27-Jährigen im Witzenhäuser Stadtteil Werleshausen umbringen wollten.

Weil er seinen im Witzenhäuser Stadtteil Werleshausen lebenden Ex-Freund umbringen lassen wollte, steht seit gestern ein 23-Jähriger aus Rosenheim in Kassel vor Gericht. Ebenfalls angeklagt ist ein 33-Jähriger aus Stuhr bei Bremen, der Anfang Mai dieses Jahres die Messerattacke für eine Anzahlung von 3000 Euro ausgeführt hatte. Verhandelt wir vor der 6. Strafkammer des Landgerichts Kassel. Laut Staatsanwaltschaft geschah die Tat „vorsätzlich aus niederen Beweggründen“.

Dabei wurde der heute 27-jährige Werleshäuser durch Schnittwunden an Hals, Gesicht und der linken Hand schwer verletzt. Der 26-jährige frühere Geliebte des Auftraggebers, der seinem neuen Freund zu Hilfe eilte, wurde leicht verletzt.

Durch die Ermittlungen der Eschweger Kripo, die Mitte Mai von der Festnahme des 23-jährigen Angeklagten gekrönt wurden, konnte Schlimmeres verhindert werden. Denn nachdem die Messerattacke nicht zum Tod des Rivalen geführt hatte, schmiedete der laut Staatsanwaltschaft „von massiver Eifersucht und Missgunst geplagte“ Rosenheimer weitere Mordpläne.

Mit einer Giftspritze sollte der 33-Jährige den im Klinikum Göttingen liegenden Schwerverletzten aus dem Weg räumen oder aber mit einer Waffe, die er sich in Tschechien besorgen solle. Das schilderte der Messerstecher gestern in seinem Geständnis.

Über seinen Verteidiger räumte auch der Auftraggeber seine Taten ein. Neben dem Geständnis verlas der Anwalt auch eine Entschuldigung seines Mandanten. Dieser sei „auch heute noch schwer ergriffen und erschüttert über das, was er in Gang gesetzt hat“. Fassungsloses Kopfschütteln bei den Opfern.

Die 26- und 27-jährigen Männer verfolgten die Schilderungen des Täters deutlich aufgewühlt und sich an beiden Händen haltend als Nebenkläger. Fünf weitere Prozesstage sind angesetzt, der nächste am Freitag, 19. Dezember. (and)

Lesen Sie auch:

-Mordversuch in Werleshausen: Polizei nimmt zwei Männer fest

-Messerattacke in Werleshausen: Von Täter bislang keine Spur

-Mann sticht mit Messer auf zwei Opfer ein

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.