Mitarbeiterin positiv getestet

Quarantäne für Kita Kesperknirpse in Witzenhausen

Von der Kita Kesperknirpse in Witzenhausen müssen nun 44 Kinder und 7 Mitarbeiter in Quarantäne, nachdem eine Mitarbeiterin positiv getestet worden war.
+
Von der Kita Kesperknirpse in Witzenhausen müssen nun 44 Kinder und 7 Mitarbeiter in Quarantäne, nachdem eine Mitarbeiterin positiv getestet worden war.

In einer weiteren Kindertagesstätte ist ein Coronafall aufgetreten: Eine Mitarbeiterin der Kesperknirpse in Witzenhausen wurde positiv getestet.

Deswegen sind nun 44 Kinder und 7 Mitarbeiter in Quarantäne und sollen getestet werden, teilt Hauptamtsleiter Michael Zimmermann mit. Die Krippe und die Küche seien von der Quarantäne nicht betroffen.

Wann die Tests stattfinden werden, konnte Kreissprecher Jörg Klinge noch nicht sagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.