Rücksichtsloses Überholmannöver: Drängler löst Autounfall aus und flüchtet

Ludwigstein. Rasant und ohne Rücksicht auf andere war ein 68-jähriger Autofahrer aus dem Ringgau am Montag, kurz nach 17 Uhr, unterwegs.

Wie die Polizei berichtet, stand er als Dritter in der Schlange vor einer roten Ampel im Baustellenbereich der Ludwigstein-Kurve, vor ihm arteten ein Fahrer aus Bad Sooden-Allendorf und Quedlinburg. Als die Anlage auf Grün sprang, scherte er aus, beschleunigte stark und überholte die zwei Autos vor ihm, die selbst bereits anfuhren.

Anschließend scherte er so knapp vor dem Wagen des 55-jährigen Badestädters wieder ein, dass dieser eine Vollbremsung machen musste, um einen Zusammenstoß zu vereiden. Der dahinter fahrende Quedlinburger konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Wagen des Badestädters auf. Dabei entstand ein Schaden von 500 Euro.

Der eigentliche Verursacher des Unfalls, der 68-Jährige aus dem Ringgau, fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Beamten machten ihn jedoch später ausfindig.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.