1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Witzenhausen

Ermittlung wegen Volksverhetzung in Witzenhausen

Erstellt:

Von: Stefan Forbert

Kommentare

Blaulicht
Die Polizei in Witzenhausen ermittelt wegen Volksverhetzung © Agentur, dpa

Wieder einmal kam es zu Schmierereien in der Stadt Witzenhausen. Diesmal waren die Täter im Eingangsbereich des Jüdischen Friedhofs aktiv.

Witzenhausen – Wie die Polizei mitteilte, wurde mit einem schwarzen Filzstift neben sexuell motivierten, beleidigenden Worten auf dem Infoschild auch ein Schriftzug mit volksverhetzendem Wortlaut auf den Metallrahmen des Friedhoftores aufgebracht.

Daher wird neben gemeinschädlicher Sachbeschädigung auch wegen Volksverhetzung ermittelt.

Die Tat muss sich am Donnerstag oder Freitag voriger Woche ereignet haben, sie wurde durch die Stadt schriftlich bei der Polizei angezeigt.

Der Eingang zum Jüdischen Friedhof befindet sich am Fußweg entlang der Gelster zwischen Tropengewächshaus und Werra. (sff)

Hinweise: Tel. 0 55 42/9 30 40

Auch interessant

Kommentare