Schützengesellschaft weiht neuen Schießstand ein

+
Auf dem neuen Schießstand mit modernsten Luftgewehren: Dieter Gerwig (von links) Angela Fischer, Friedhelm Zinke und Stefan Reuß.

Witzenhausen. Der neue Schießstand für Luftgewehre der Schützengesellschaft Lenzbach mit sechs Bahnen von jeweils zehn Meter Länge wurde jetzt im Steinfeld-Center in Witzenhausen eingeweiht.

Nach der Schließung des Bürgerhauses Am Sande und dem Verlust der Schießanlage, die der Verein dort seit 1976 hatte, sah es zunächst düster für die Schützengesellschaft Lenzbach aus. Man dachte zwischenzeitlich sogar an die Auflösung des Vereins, wie der Vorsitzende Dieter Gerwig erklärte. Nach vielen Gesprächen mit der Stadt und dem Steinfeld-Center konnten die 35 Männer, davon 15 aktive Schützen, und sieben Frauen, davon drei aktiv, aufatmen, es wurde eine Einigung erzielt. Gerwig dankte in seiner Begrüßung Bürgermeisterin Angela Fischer, dem Bauamt und dem Steinfeld-Center für den Einsatz und die Bereitschaft, ohne die es mit Sicherheit schwieriger gewesen wäre, eine Schießanlage zu bekommen.

Angela Fischer sagte: „Der Dank an die Stadt tut gut, das ist ja nicht immer der Fall.“ Sie äußerte sich auch sehr zufrieden über die Lösung im Steinfeld-Center und wünschte alles Gute in der neuen Heimat der Schützengesellschaft. Landrat Stefan Reuß erwähnte den historischen Bezug der Schützenvereine, die mit zu den ältesten Vereinen zählen. Der Vorsitzende des Schützenkreises Witzenhausen, Friedhelm Zinke dankte den Schützen für ihren Mut eine solche Aufgabe zu meistern.

Jürgen Vogelei, Ehrenvorsitzender der Schützengesellschaft, gab einen Rückblick auf das Schützenwesen in Witzenhausen. Die Vereine könnten auf eine lange Tradition zurückblicken, so Vogelei. 1873 wurde die Schützengesellschaft in ihrem Vereinslokal „Zum Johannesberg“ gegründet, 1931 wurde der neue Schießstand bis 200 Meter mit eigenem Schützenhaus auf dem Johannesberg gebaut und eingeweiht. Am 29. Oktober 1987 schlossen sich die Schützengesellschaft 1873 und der Schützenverein Lenzbach zur Schützengesellschaft Lenzbach 1873 zusammen. (zps)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.