Lecker Essen mit Abstand

Sie bringen das Essen an die Haustür: Roßbacher Vereine bieten ehrenamtlichen Lieferservice

+
Lecker Essen mit Abstand: Ulrike Gebhardt-Hartmann (von vorne links), Gudrun Braun, Ulrich Hartmann, Stephan Hoffmann und Dieter Moses (hinten rechts) bringen das von Klaus und Heike Schrader-Knobel (hinten in der Tür stehend) vorbereitete Essen zu den einzelnen Haushalten in Roßbach. 

Im Witzenhäuser Ortsteil Roßbach liefern Vereine ihr traditionelles Angebot "Gemeinsam lecker essen" nun mit Unterstützung der örtlichen Gaststätten nach Hause.

Roßbach –„Lecker Essen und gesund bleiben“ heißt es im April in Roßbach. Bereits seit 2014 gibt es dort das Angebot „Gemeinsam lecker essen“, wo Kulturverein, evangelische Kirchengemeinde und Landfrauen ein Mal im Monat zum Drei-Gänge-Menü und Schnuddeln ins Gemeinschaftshaus einladen.

Da dies in Corona-Zeiten nicht möglich ist, hatte Familie Hartmann am Frühstückstisch die Idee, das Essen durch die beiden Roßbacher Gaststätten kochen zu lassen und im Lieferservice nach Hause zu bringen. „Da essen wir zwar nicht gemeinsam, aber wir essen alle ein gemeinsames Essen“, sagte Gudrun Braun vom Kulturverein.

Erfreulich sei auch, dass beide Gaststätten sich spontan bereit erklärt hätten, quasi zum Selbstkostenpreis ein Mittagessen für die Roßbacher zu kochen.

Am vergangenen Dienstag gab es für ganze sechs Euro Tafelspitz mit Meerrettich, Grüner Soße, Salzkartoffeln und Salat sowie als Nachtisch eine Bayrische Creme. Ulrike Gebhardt-Hartmann hatte zur Premiere sogar noch einen Nuss-Möhrenkuchen gebacken, wo sie jedem als Zugabe ein Stück dazu gab.

Pünktlich um 12 Uhr fanden sich dann fünf ehrenamtliche Essensauslieferer auf dem Hof der Gaststätte ein, um die nach Straßen sortierten Essenskisten in Empfang zu nehmen und an die Haustür der jeweiligen Essensempfänger zu bringen. Im Vorfeld wurden an die Roßbacher Haushalte Flyer verteilt, wann es das Angebot gibt und wo sich Interessierte anmelden können.

Für den ersten Dienstag waren es dann 54 Menüs, die von der Familie Schrader-Knobel gekocht und von den Helfern an Mann und Frau gebracht wurden. Das Ziel: Das Gemeinschaftsgefühl auch in dieser etwas schwierigen Zeit ein stückweit aufrecht zu erhalten, auch wenn das gemeinsame Schnuddeln entfällt.

„Aber die Leute haben sich bereits gefreut, wenn sie sich angemeldet haben und am Telefon ein paar Worte wechseln konnten“, sagte Gebhardt-Hartmann.

Weitere Termine für das „Lecker Essen“ sind am 14., 21. und 28. April. Dann gibt es Rouladen mit Rotkraut und Kartoffeln, Putenbraten mit Gemüse und Reis, Schnitzel mit Salzkartoffeln und Salat, das abwechselnd von den Gaststätten Am Blocksberg und Zur Linde zubereitet wird.

Anmeldung: bei Gudrun Braun, Tel. 0 55 42/66 25, und Ulrike Gebhardt-Hartmann, Tel. 0 55 42/59 22

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.