Vereine in Corona-Zweiten: Der Stamm Witta

Witzenhäuser Pfadfinder lieben Natur und Werte

Die Gruppenleiter des Pfadfinder-Stammes Witta Witzenhausen Carmen Appel (von links), Elisabeth Jacobs und Michael Sußebach präsentieren ihre Stammesfahne
+
Gruppentreffen und Lager fanden nicht statt: Die Gruppenleiter des Pfadfinder-Stammes Witta Witzenhausen Carmen Appel (von links), Elisabeth Jacobs und Michael Sußebach vermissen während des Lockdowns die Gruppentreffen und die Lager mit den Stammesbrüdern und –schwestern.

Durch Corona ist das Vereinsleben vielerorts zum Erliegen gekommen. Wie gehen die Vereine damit um? Wir haben bei einigen nachgefragt. Diesmal: die Witzenhäuser Pfadfindergruppe Witta.

Witzenhausen – Sie sind Naturmenschen, lieben die Gemeinschaft und stehen für Respekt, Offenheit und Hilfsbereitschaft – die Pfadfinder des Stammes Witta aus Witzenhausen. Auch sie hat die Corona-Pandemie stark getroffen, denn die Stammesarbeit der etwa 60 aktiven Wölfis, Jupfis, Pfadis und Rover wurde während des Lockdowns weitgehend eingestellt.

Um überhaupt Kontakt zu den anderen Stammesbrüdern und -schwestern zu haben, werden gruppeninterne Videokonferenzen abgehalten und je nach Altersstufe unterschiedliche Aktionen besprochen.

Auch haben sie zu den Adventstagen Videos gedreht und Geschichten als Podcast versandt. „Es ersetzt allerdings nicht unsere wöchentlichen Gruppentreffen und die Lager, die wir in unterschiedlicher Länge und Zusammensetzung mehrmals im Jahr veranstalten“, sagt die Gruppenleiterin der Jungpfadfinder, Elisabeth Jacobs.

In den vier Altersgruppen Wölflinge, Jungpfadfinder, Pfadfinder und Rover werden altersgerecht in Nicht-Corona-Zeiten wöchentliche Aktionen und Projekte initiiert, gespielt, gebastelt und Lager vorbereitet. So haben sie schon selbst ein Floß gebaut und sind mit diesem auf der Werra von Bad Sooden-Allendorf bis Witzenhausen gefahren. Auch Schnitzeljagden, eine Brücke über die Gelster bauen, verschiedene Abenteuer in der Gruppe mitten im Wald und die Hikes (Wanderungen mit Rucksack) sind regelmäßige Aktivitäten der Pfadfinder. „Am meisten fehlen mir die mehrmals im Jahr stattfindenden Lager, wo wir abends am Lagerfeuer sitzen und gemeinsam singen und dann in unseren Jurten (Zelten) übernachten“, sagt Wölfis-Leiterin Carmen Appel. Feierlich wird es, wenn in einer Gruppe am Lagerfeuer und im Fackelschein einige Pfadfinder nach Selbstreflexion mit einer Zeremonie ihre Pfadfinderversprechen ablegen.

„Die Pfadfinder sind eine Gemeinschaft, die gute Werte lebt und diese weitervermittelt. Mit dem Pfadfinderversprechen vor Gott, dem Stamm und sich selbst erhält es einen offiziellen Charakter“, so Wölfis-Gruppenleiter Michael Sußebach. So bereichern sie auch als Gruppe das Stadtbild von Witzenhausen. Denn mit tatkräftiger Hilfe haben sie in einem Projekt vor Jahren den Spielplatz am Park erweitert oder die Fußgängerunterführung an der Werrabrücke gereinigt.

Das Größte für die Pfadfinder sind aber immer die internationalen Pfadfindertreffen, die alle paar Jahre für unterschiedliche Altersstufen mit bis zu 40 000 Pfadfindern aus über 100 Ländern in einem europäischen Land stattfinden. Auch dieses fiel der Pandemie zum Opfer. „Wir bereiten aber ein virtuelles Treffen mit Pfadfindern in Südafrika vor und das hätten wir ohne die ständigen Videokonferenzen mit Zoom wahrscheinlich nicht gemacht“, gewinnt Leiterin Carmen Appel der Pandemie doch noch etwas Positives ab.

Infos zur Gruppe Witta

Die Witzenhäuser Pfadfinder Gruppe Witta gehört der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) an und wurde im April 1985 gegründet. Der Stamm Witta ist als Mitglied der DPSG Teil der Katholischen Kirchengemeinde und wurde nach Bischof Witta benannt, dem ersten und einzigen Bischof von Büraburg bei Fritzlar. Die Pfadfinder sind religionsoffen und gliedern sich in den Altersgruppen Wölflinge (7 bis 10 Jahre), Jungpfadfinder (10 bis 13 Jahre), Pfadfinder (13 bis 16 Jahre) und Rover (16 bis 21 Jahre). Aktuell werden von den Fair-Trade-Pfadfindern Gruppenleiter ab 18 Jahre, gerne auch als Quereinsteiger, gesucht. znb

Kontakt: info@dpsg-witzenhausen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.