Sie suchen gemeinsam einen Pächter

Ins Kleinalmeröder Bürgerhaus soll wieder Gastronomie einziehen

Gemeinsame Pächtersuche: Die Stadtverwaltung Witzenhausen mit Bürgermeister Daniel Herz (rechts) und Bauamtsleiterin Anja Strecker und der Kleinalmeröder Ortsbeirat mit Klaus Jatho (links) und Ortsvorsteher Roland Rörster suchen gemeinsam mit mehreren Aktionen einen Pächter für das Bürgerhaus mit Gastronomie in Kleinalmerode.
+
Gemeinsame Pächtersuche: Die Stadtverwaltung Witzenhausen mit Bürgermeister Daniel Herz (rechts) und Bauamtsleiterin Anja Strecker und der Kleinalmeröder Ortsbeirat mit Klaus Jatho (links) und Ortsvorsteher Roland Rörster suchen gemeinsam mit mehreren Aktionen einen Pächter für das Bürgerhaus mit Gastronomie in Kleinalmerode.

Die Stadt Witzenhausen und die Kleinalmeröder Dorfgemeinschaft mit ihren zahlreichen Vereinen suchen einen neuen Pächter für ihr Bürgerhaus mit Restaurant in der Ortsmitte.

Was im vergangenen Jahr in Ermschwerd erfolgreich in die Wege geleitet wurde, soll nun auch in Kleinalmerode umgesetzt werden. Dabei ziehen der Ortsbeirat und die Stadtverwaltung um Bürgermeister Daniel Herz und Bauamtsleiterin Anja Strecker von Anfang an an einem Strang und haben in verschiedenen Medien Anzeigen geschaltet.

„Wir hoffen, dass wir mit vereinten Kräften einen Pächter für das Bürgerhaus finden und so dem Willen der Kleinalmeröder Dorfgemeinschaft gerecht werden“, sagt Bürgermeister Daniel Herz. Auch wenn die Verpachtung einer Gaststätte bei der für die Gastronomie derzeit schwierigen Lage nicht ganz einfach ist, hoffen Stadt und Ortsbeirat mit ihrem Pachtangebot auf eine erfolgreiche Vermittlung.

Denn das Kleinalmeröder Bürgerhaus hat einiges zu bieten. So wurden in der Vergangenheit auf dem großen und mehrfach abteilbaren Saal zahlreiche Veranstaltungen, Familien- und Vereinsfeiern abgehalten, die für einen guten Umsatz sorgten.

Das Bürgerhaus ist auch Treffpunkt und Übungsraum von insgesamt acht Vereinen mit einem wöchentlichen Übungsbetrieb. Zudem hofft man, dass der neu eingerichtete und überregional vermarktete Premiumwanderweg des Geo-Naturparks und ein besonderer Kirschwanderweg zusätzliche Gäste anlocken wird, die sich auf eine Einkehr mit Kaffee und Kuchen oder etwas Deftigem freuen. Dabei darf sich der Pächter auf eine große, rationell eingerichtete Küche freuen, die mit allen gängigen Geräten einer Großküche ausgestattet ist, sodass auch Großveranstaltungen mit bis zu 200 Gästen in angemessener Zeit mit Speisen versorgt oder ein Außer-Haus-Catering-Service problemlos abgewickelt werden kann.

„Um das Angebot für einen möglichen Pächter in dieser schwierigen Zeit attraktiv zu machen, soll für die Raumnutzung durch die Vereine ein Nebenkostenzuschuss gezahlt werden“, sagt Bauamtsleiterin Anja Strecker. Da auch die Kleinalmeröder an einer möglichst schnellen und einvernehmlichen Lösung interessiert sind, wollen sie den Gastronom so gut es geht unterstützen. „Jetzt braucht es lediglich nur noch einen kreativen Pächter, der in der Nach-Corona-Zeit mit ein wenig Mut einen Neuanfang zu den attraktiven Konditionen wagt und dem Bürgerhaus mit seinen vielfachen Nutzungsmöglichkeiten wieder Leben einhauchen möchte“, sagen Ortsvorsteher Roland Rörster und Ortsbeiratsmitglied Klaus Jatho.

Infos für mögliche Pächter gibt es hier.

(Hartmut Neugebauer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.