Hundelshausen

Sie wandern und reisen gern: Gertraud und Günter Mühlhausen feiern ihre Diamantene Hochzeit

Feiern Diamantene Hochzeit: Gertraud und Günter Mühlhausen sind dankbar, dass sie weitgehend gesund geblieben sind und gemeinsam viele schöne Momente erlebt haben.
+
Feiern Diamantene Hochzeit: Gertraud und Günter Mühlhausen sind dankbar, dass sie weitgehend gesund geblieben sind und gemeinsam viele schöne Momente erlebt haben.

Gertraud und Günter Mühlhausen sind 60 Jahre verheiratet. Feiern konnten sie wegen der Pandemie leider nicht.

Hundelshausen – Den Saal im Bürgerhaus haben Gertraud und Günter Mühlhausen schon vor zwei Jahren gebucht: „Es sollte eine schöne Diamantene Hochzeitsfeier werden, doch leider hat uns Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht“, sagen die beiden Hundelshäuser, die am 13. Mai 1961 geheiratet haben. Eine kleine Andacht mit ihrer Tochter, Schwiegersohn und den beiden Enkeln soll es nach 60 Jahren Ehe zum Jubiläum aber trotzdem geben. Auch die Silberne und die Goldene Hochzeit hatten sie jeweils mit einem Gottesdienst gefeiert.

Nach dem Krieg zog die gebürtige Eichsfelderin in 1950 mit ihrer Mutter in das Haus ihrer Großeltern nach Hundelshausen. Günter hatte sofort ein Auge auf das neue Mädchen mit den langen Zöpfen geworfen. „Trotzdem hat es bis ins Jahr 1961 gedauert, bis wir geheiratet haben, denn es war zwischendrin immer mal wieder Sendepause“, sagt Günter. In den 1960er-Jahren hat das Paar dann ein neues Zuhause gebaut, 1969 kam ihre Tochter zur Welt. Nachdem diese beruflich bedingt über Jahre in Südhessen lebte, wohnt sie zur Freude der Jubilare mit ihrer Familie mittlerweile wieder in Hundelshausen.

Zug durchs Dorf: Zur Hochzeit in 1961 marschierte das Paar mit der kompletten Hochzeitsgesellschaft zur Kirche.

Pflicht und Hobby zugleich waren stets der Kirschenanbau und deren Ernte. „Es war zwar anstrengend, aber auch schön“, sagt die Jubilarin. Beide verbindet aber auch das Reisen, die Freude am Vereinsleben und am Feiern. So ist Ehemann Günter seit mehr als 60 Jahre erster Tenor im Männergesangverein Hundelshausen und möchte seine Stimme dem Verein nach Corona weiter zur Verfügung stellen. Ebenso hat er mit den Hundelshäuser Feuerwehr-Senioren Wanderungen organisiert und mit ihnen schöne Stunden verbracht.

Gut in Erinnerung sind ihnen auch die Busfahrten und die Fahrten mit den Vereinen. So sind Gertraud und Günter Mühlhausen mit dem Bus bis nach Istrien, Sankt Petersburg, Norwegen oder Sizilien gereist und hatten immer viel Spaß. Aber auch ihre alljährlichen Wanderurlaube bleiben unvergessen. Regelmäßig haben sie bis 2013 einmal im Jahr die Südtiroler Berge bestiegen und dabei auch einige Höhenmeter erwandert. Einmal hat Günter seine Frau nach einem Ausrutscher am Hang zum Spronser See mit Schnaps eingerieben, damit es keine blauen Flecken gab. „Und tatsächlich, es hat geholfen“, erinnert sich der Jubilar.

Ebenso erfreuen sie sich seit jeher an der Hundelshäuser Kirmes und feiern diese immer tatkräftig mit. So beteiligt sich Günter zusammen mit dem Männergesangverein an den sonntäglichen Festumzügen und an den Sketchen, die am Montagnachmittag von den Vereinen den Kirmesbesuchern präsentiert werden. „Über Krankheiten wollen wir nicht reden, wir nehmen es wie es ist und sind dankbar, dass wir weitgehend gesund zusammen so viele schöne Momente erleben durften“, sagt Ehefrau Gertraud. Sehnlichst wünscht sich das Paar, dass die Pandemie bald vorbei ist und das normale Leben wieder Einzug hält. (Hartmut Neugebauer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.