Spendensammlerin stiehlt 80 Euro aus Geldbörse

Witzenhausen. Seine Gutherzigkeit hat einem 72 Jahre alten Mann aus dem Witzenhäuser Stadtteil Werleshausen am Freitagmittag 80 Euro gekostet. Er wurde, wie die Polizei mitteilte, Opfer einer jungen Trickdiebin.

Dem Bericht zufolge wurde der Senior gegen 12.15 Uhr auf dem Parkplatz der Märkte Tegut und Aldi am Laubenweg von der Frau in gebrochenem Deutsch um eine Spende für Kinder gebeten. Er spendete fünf Euro, wobei er mit einem Zehn-Euro-Schein bezahlte und fünf Euro zurückbekam. Als er auf der Spendenliste unterschrieb, wobei er seine geöffnete Geldbörse unter dem Klemmbrett der Liste festhielt, lenkte die Frau ihn wild gestikulierend ab und zog ihm 80 Euro aus dem Portemonnaie. Das stellte der 72-Jährige allerdings erst fest, als er in einem anderen Lebensmittelgeschäft seine Einkäufe bezahlen wollte.

Er fuhr daraufhin zum Tatort zurück, konnte die Frau dort aber nicht mehr entdecken.

Die Frau wird beschrieben als etwa 22-jährig, 1,60 bis 1,70 Meter groß, dünne Gestalt, längere, dunkle Haare mit Pferdezopf. Sie war bekleidet mit einem dunklen Anorak und soll mit arabischem Akzent gesprochen haben.

Hinweise werden erbeten an die Polizei Witzenhausen, Tel. 0 55 42 / 9 30 40.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.