Woche gegen Rassismus

Stadt setzt Zeichen: „Offen für Vielfalt – geschlossen gegen Ausgrenzung“

Personen stehen vor dem Rathaus und halten Schilder in die Höhe
+
Offen für Vielfalt: Stadt und Ausländerbeirat sind dabei.

Bereits 2018 wurde die nordhessische Initiative „Offen für Vielfalt“ gegründet. Mitglieder sind Vereine, Verbände, Organisationen und Institutionen.

Witzenhausen - Im Rahmen der Woche gegen Rassismus will jetzt auch die Stadt Witzenhausen Haltung zeigen und hängt in verschiedenen städtischen Einrichtungen Schilder mit dem Slogan der Kampagne auf. In der Bücherei, im Bürgerbüro, im Bauamt, im Jugendzentrum und im Rathaus wird künftig für jeden Besucher sofort klar sein: Hier ist kein Platz für Rassismus. Bürgermeister Daniel Herz, von links, Katja Eggert und Farouq Kanaani, beide von der Servicestelle für Integration und freiwilliges Engagement, sowie zwei Mitglieder des neu gewählten Ausländerbeirats, Jelena Bacanovic-Sisic und Abdalrhman Algasem, präsentieren vor dem Rathaus die neuen Schilder, die bald an verschiedenen Stellen in der Stadt zu finden sein werden. (hbk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.