Solidaritäts-Aktion

Sturz von Hochhaus: Spenden für die Beisetzung des Vierjährigen

Spendendosen wie diese stehen gerade in etlichen Geschäften in Witzenhausen.
+
Spendendosen wie diese stehen gerade in etlichen Geschäften in Witzenhausen.

Ein Vierjähriger verunglückte in Witzenhausen beim Sturz aus dem Fenster tödlich. Nun gibt es eine Spendenaktion, um die finanzielle Belastung durch die Beisetzung abzumildern.

Das Leben des Vierjährigen, der am Sonntag bei einem Sturz aus einem Hochhaus in Witzenhausen gestorben ist, kann man nicht zurückbringen – aber vielleicht die finanzielle Belastung durch die Beisetzung abmildern. Daher gibt es nun eine Spendenaktion.

Betreut wird die Sammlung von den Administratoren der Facebook-Gruppe „Witzenhausen feiert zusammen“, Gert Jaeger, Gabi Lepper und Mario Schewe. Jaeger hatte die Aktion spontan ins Leben gerufen. Aktuell stehen in zwölf Geschäften Spendendosen, zudem wurde ein Paypal-Konto eingerichtet, auf dem nach zwei Tagen bereits 1355 Euro eingegangen waren. „Wir lassen die Dosen 14 Tage stehen und das Geld dann der Familie zukommen“, erklärt Gabi Lepper.

Zu finden sind die Spendendosen hier: Nadelöhr, Rübezahl-Apotheke, Friseur Berber, Bäckerei Bretthauer, Bäckerei Mannamia, Gabis Nagelstudio, Schachtelhalm, Johannisberg-Schule, Hugo Haase, Tourist-Information, Blumenhaus Füllgraf, dienstags am Fischladen an der Tankstelle Schiwo und künftig im Herkules und der Pizzeria La Famiglia. 

Das Paypalkonto ist hier zu finden.  

Informationen gibt es bei Gabi Lepper unter Tel. 01 76/97 46 76 61

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.