Lebensmittel werden im Jugendtreff ausgegeben

Die Tafel in Witzenhausen ist wieder geöffnet

Mit seiner Größe und den gegenüberliegenden Eingangstüren eignet sich der Mehrzweckraum des Jugendtreffs während der Corona-Krise bestens als Ausgabestelle für die Tafel.
+
Mit seiner Größe und den gegenüberliegenden Eingangstüren eignet sich der Mehrzweckraum des Jugendtreffs während der Corona-Krise bestens als Ausgabestelle für die Tafel.

Fast drei Monate hatte sie wegen der Corona-Pandemie geschlossen, jetzt ist die Witzenhäuser Tafel wieder für ihre Kunden da.

Am Montagnachmittag bei der Wiedereröffnung fiel die Nachfrage jedoch nicht so hoch wie erwartet aus.

Hauptgrund dafür, dass kurz vor dem Startschuss um 14 Uhr nur etwa 20 Frauen, Männer und Kinder vor der Tür warteten, dürfte der neue Standort sein, den die Tafel wegen der nach wie vor geltenden Abstands- und Hygieneregeln für die Dauer der anhaltenden Corona-Krise suchen musste. „Das muss sich vermutlich erst mal herumsprechen“, sagt Monika Hemann, Vorsitzende des Vereins Tafel Witzenhausen.

„Bei uns in der Oberen Mühlenstraße wäre es einfach zu eng gewesen und die Leute hätten in einer langen Schlange auf der Straße warten müssen“, so Hemann. Dank der guten Zusammenarbeit mit der Stadt und ihrer Gleichstellungsbeauftragten Katja Eckert sei es jedoch gelungen, mit dem Mehrzweckraum des Jugendtreffs an der Industriestraße 3 eine Räumlichkeit zu finden, die den aktuellen Ansprüchen voll und ganz genügt. „Der Raum ist so groß, dass wir hier unsere Waren aufstellen und jeweils zwei Kunden gleichzeitig bedienen können. Die Kunden können dann auf der gegenüberliegenden Seite der Eingangstür wieder hinausgehen“, so Hemann.

Für die Vereinsvorsitzende und ihre rund 25 ehrenamtlichen Mitstreiter, von denen aktuell wegen der Corona-Pandemie einige aus Angst um ihre Gesundheit nicht zur Verfügung stehen, bedeutet der neue Standort deutlich mehr Aufwand. „Die Lebensmittel und die Artikel für den täglichen Bedarf, die uns dankenswerterweise von Supermärkten und Geschäftsleuten für unsere bedürftigen Kunden zur Verfügung gestellt werden, müssen wir zunächst einmal in der Tafel in der Oberen Mühlenstraße sortieren“, sagt Monika Hemann.

Anschließend müsse dann alles ins Jugendzentrum gebracht, dort aufgebaut und die Kisten nach der Verteilung wieder zurück zur Tafel transportiert werden.„Wir sind den Mitarbeitern der Tafel sehr dankbar, dass es jetzt wieder losgeht“, weiß eine Frau, die namentlich nicht genannt werden will, den Aufwand zu schätzen, den Monika Hemann und ihr Team für sie und die anderen Kunden betreiben.

„Als die Tafel Mitte März wegen Corona schließen musste, war das für uns alle sehr schwer“, sagt die Frau. Weil ihr Mann krank sei und nicht arbeiten könne und sie selbst nur sehr wenig Geld verdiene, sei sie auf die Tafel angewiesen.

„Zum Glück hat der Verein Aufwind kurz vor Ostern die Verteilung von Lebensmitteln übernommen, das hat uns allen sehr geholfen“, so die Frau. „Dass der Verein Aufwind für uns eingesprungen ist, bis wir eine Lösung gefunden haben, war für alle Beteiligten ein großes Glück“, ist auch Monika Hemann dankbar für die zwischenzeitliche Schützenhilfe.

„Das hat sehr gut geklappt“, so die Tafel-Vorsitzende, die dort selbst auch mitgeholfen hat. Jetzt sei sie jedoch froh, dass ihr Verein wieder selbst für seine rund 300 Kunden da sein kann. „Und wenn sich der neue Standort erstmal herumgesprochen hat, werden sicher auch wieder mehr von ihnen zu uns kommen“, hofft Hemann.

Öffnungszeiten

Die Tafel Witzenhausen hat montags und donnerstags von 14 Uhr bis 15.30 Uhr im Jugendtreff, Industriestraße 3, geöffnet. Wegen Fronleichnam bleibt die Tafel am morgigen Donnerstag geschlossen und ist dafür am Freitag von 14 bis 15.30 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.