Schwerer Wasserschaden im Burghotel

THW und Feuerwehr kämpfen in Witzenhausen weiter mit den Schneemassen

Feuerwehr mit Drehleiter an einem Hotel,  ein Feuerwehrmann fegt Schnee vom Dach.
+
THW und Feuerwehr kämpfen in Witzenhausen weiter mit den Schneemassen.

Wasser im Hotel rief am Donnerstagnachmittag Feuerwehr und THW in Witzenhausen auf den Plan. Vermutlich der Schnee hatte einen großen Schaden im Burghotel angerichtet.

Witzenhausen - In mehreren Zimmern lief Wasser durch die Decke, die dadurch instabil wurde und einzustürzen drohte. Drei Feuerwehrleute seien mit Drehleiter und einem Kommandowagen vor Ort gewesen, um das Dach des Hotels von den Schneemassen zu befreien, so Einsatzleiter, Jens Engelke. Das THW rückte mit 12 Kräften und drei Fahrzeugen aus und stabilisierte mit Baustützen das Gebäude. Aus Großalmerode wurde der Baufachberater des THW, Marius Möller, hinzugezogen.  (hbk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.