Kreisteil Witzenhausen

Trotz Aufruf von Verdi: Kindergärten streiken nicht

Werra-Meißner. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat für Donnerstag, 19. März, Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst zu Streiks aufgerufen.

Die Einrichtungen im Kreisteil Witzenhausen des Werra-Meißner-Kreises beteiligen sich nicht daran, ergab eine Nachfrage der HNA.

Ziel der Streiks soll eine Aufwertung sozialer Berufe sein, heißt es in der Mitteilung. Man kämpfe für eine bessere Wahrnehmung der Berufe, die „hohes menschliches Engagement“ erfordern, und fordere eine Lohnerhöhung von zehn Prozent.

Eine Abfrage bei den Kitas in Witzenhausen habe ergeben, dass keine Streikbereitschaft besteht, sagte Monika Winkelbach, Leiterin der Städtischen Kindertagesstätten Witzenhausen auf HNA-Anfrage.

In Kassel treffen sich die Beschäftigten der Stadt um 10 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Rathaus, im Anschluss daran wird in der Innenstadt demonstriert. (ali)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.