Fliesen in Unterführung platzen ab

Trotz Beschwerden: Treppe am Bahnhof Witzenhausen ist noch Stolperfalle

+
Seit Monaten eine Stolperfalle: Auf dem Weg in die Unterführung im Bahnhof Witzenhausen fehlen mindestens seit dem Frühjahr viele Fliesen an den Treppenstufen.  

Witzenhausen. Mindestens seit dem Frühjahr platzen an den Treppenstufen in der Unterführung am Bahnhof in Witzenhausen die Fliesen ab – eine echte Stolperfalle, wie uns eine HNA-Leserin bei Facebook geschrieben hat.

„Muss denn erst etwas passieren, damit die Treppe richtig repariert wird“, fragt die Leserin, die ihren Namen nicht in der Zeitung lesen will.

Auch andere Leser bestätigen diesen Eindruck, darunter Nadine Lipnik: „Ich bin täglich seit März mit dem Zug gefahren, auch da waren die Stufen teilweise schon besprüht. Gerade morgens, wenn man den ersten Zug nach Münden nimmt, war es eine absolute Stolperfalle.“ Mehrere Leser haben die schadhaften Stellen bei der Bahn gemeldet. Stefan Hoffmann aus Witzenhausen wandte sich Ende Mai an den NVV – getan hat sich dennoch wenig, obwohl die Schäden teilweise nicht mehr zu umgehen sind.

Im Frühsommer seien die schadhaften Stellen mit gelber Sprühfarbe markiert worden, berichten die Leser übereinstimmend. So sehen Fußgänger wenigstens, wo die Treppe uneben wird. Zudem wurden an einigen Stellen lockere Fliesenteile sowie die Metallschienen an der Stufenkante entfernt, in denen man vorher leicht mit dem Absatz hängen bleiben konnte.

Die Reaktion der Bahn

Wann kommt die Reparatur? Wir haben bei der Deutschen Bahn (DB) nachgefragt. „Im Rahmen unserer regelmäßigen Bahnhofsbegehungen durch Mitarbeiter des Bahnhofsmanagements, welche alle vier Wochen durchgeführt werden, überprüfen wir die Verkehrssicherheit unserer Anlagen“, antwortet DB-Sprecherin Regina Marusczyk. Der Bahn seien keine Beschwerden bekannt oder Schäden gemeldet worden. Einen genauen Zeitpunkt, seit wann die Schäden bei der Bahn bekannt sind, nennt sie auch auf Nachfrage nicht. „An der Treppe in Witzenhausen Nord, wurden – um die Stolpergefahr zu beseitigen – die losen Fliesen und Metallschienen entfernt“, schreibt Marusczyk. „Gleichzeitig ist eine Warnmarkierung angebracht worden, um die Reisenden bis zur Behebung des Schadens auf die fehlenden Fliesen hinzuweisen.“ Eine Gefährdung der Reisenden sei durch die kaputten Fliesen nicht gegeben. Die Instandsetzung der Fliesen sei beauftragt, es sei aber noch unklar, wann die Treppe erneuert sein wird.

Wenn Reisende Schäden an der Ausstattung des Bahnhofes melden wollen, könnten sie sich an die zuständige 3-S-Zentrale wenden, so Marusczyk. Die drei „S“ stünden für Service, Sicherheit und Sauberkeit.

„Die Mitarbeiter kümmern sich um die Anfragen, Anregungen und natürlich auch Schadensmeldungen, über die uns die Anrufer informieren.“ Die Deutsche Bahn sei immer sehr dankbar, wenn dieser Kontakt genutzt werde, da gerade an kleineren Haltepunkte keine DB-Mitarbeiter täglich vor Ort sind. 

Kontakt:3-S-Zentrale für den Bahnhof Witzenhausen Nord, Telefon 0511 / 286 10 55.   

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.