Die allermeisten Künstler stehen wieder bereit

Wird auf Hochtouren geplant: Das Open-Flair-Festival 2022 in Eschwege

Open Flair: Organisatoren planen für das Festival 2022.
+
Open Flair: Organisatoren planen für das Festival 2022.

Trotz der derzeit heftigen Corona-Welle im Land planen die Organisatoren des Open Flair ihr Festival in Eschwege für das nächste Jahr derzeit auf Hochtouren. Die fünftägige Veranstaltung mit 20 000 Besuchern soll vom 10. bis 14. August 2022 stattfinden.

Eschwege – 2020 war das Musik- und Kleinkunst-Festival coronabedingt abgesagt worden. In diesem Jahr fand es als „Inselflair“ in stark eingeschränkter Form an vier Tagen mit täglich 1500 Besuchern statt. Man gehe fest davon aus, dass im Sommer wieder Veranstaltungen und Festivals möglich sind, heißt es in der Ankündigung.

„Jetzt aber wirklich! Denn zweimal verschoben ist nicht aufgehoben!“ – mit diesen mutmachenden Ausrufen gibt Hauptorganisator Alexander Feiertag den Startschuss an alle wartenden und hoffenden Fans des Open Flairs, ihr Kommen zu dem fünftägigen Konzert- und Kleinkunst-Festival in Eschwege fest in den Terminkalender einzutragen.

Für das dann 36. Open-Flair-Festival hätten die allermeisten der ursprünglich bereits für 2020 und 2021 vorgesehenen Künstler ihre Teilnahme zugesagt. „Das ist bei Weitem keine Selbstverständlichkeit und deswegen umso mehr Anlass zur Freude“, erklärt Feiertag im Namen des großen Organisationsteams. Überdies präsentierte er mit dem Gruppen Skindred, Thundermother, Rogers und Kaffkiez vier „ganz frische Neuzugänge“. Und weitere Acts seien in Vorbereitung. Feiertag: „Die Gespräche dazu laufen auf Hochtouren.“

Diese Formationen werden – neben weiteren – Mitte August in Eschwege auftreten: Biffy Clyro, Annenmaykantereit, SDP, Clueso, Kontra K, Flogging Molly, Fever 333, Finch, Ferdinand fka Left Boy, Clutch, Antilopen Gang, Die Orsons, Johnossi, Selig, Steve ’n’ Seagulls, Ash, Großstadtgeflüster, The Bouncing Souls, Sondaschule, Emil Bulls, The Busters, Fiddler’s Green, Nathan Gray, Turbostaat, Massendefekt, Fatoni, Ferris und die OF-Kultband Monsters of Liedermaching.

Darüber hinaus präsentiert das Open Flair bekanntlich neben einem umfangreichen Kinderprogramm auch 2022 wieder Kleinkunst- und Comedy-Acts im Schlosspark, Walkacts in der gesamten Stadt sowie Poetry-Slam und mehr im alten E-Werk und seit 2017 auch einen Elektrogarten und die Hofbühne.

Die Tickets, die die Fans schon für 2020 und 2021 gekauft hatten, behalten ihre Gültigkeit.

Wer noch keine Karten für das 36. Festival hat, kann sie ordnen über die Ticket-Hotline Tel. 0 56 51/9 61 63 und im Internet über den direkten Link shop.open-flair.de. Das Kombiticket inklusive Camping und Müllpfand kostet 164 Euro.

Im Open-Flair-Ticket-Shop fallen übrigens keine Vorverkaufs-Gebühren an und bei der Bestellung von Online-Tickets kann man sogar die Versandkosten sparen. open-flair.de   (sff)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.