Vollsperrung: Straße nach Wendershausen wird saniert

Witzenhausen. Ab Osterdienstag wird die Straße von Witzenhausen nach Wendershausen saniert. Autofahrer müssen dann Umwege in Kauf nehmen.

Eine Strecke von knapp 25 Kilometern Umweg müssen Lastwagen ab Osterdienstag, 7. April, fahren, wenn sie von den Industriebetrieben wie SCA im Gelstertal auf die Bundesstraße B 27 gelangen wollen. Denn die Landstraße 3464 zwischen Witzenhausen und Wendershausen, die derzeit noch einen kurzen Weg ermöglicht, wird wohl bis Anfang Oktober gesperrt sein. Einzige Ausweichroute: Über Ermschwerd, Gertenbach und die B 80 zur B 27 - denn die Witzenhäuser Werrabrücke ist für den Schwerlastverkehr gesperrt.

Der Grund: Der etwa zwei Kilometer lange Abschnitt von der Ecke Eschenbornrasen/Walburger Straße (B 451) in Witzenhausen Richtung Wendershausen wird komplett erneuert. „Die Landesstraße weist hier starke Unebenheiten, zahlreiche Flickstellen und schadhafte Aufbrüche sowie abgängige Fahrbahnränder auf“, teilt Hessen-Mobil-Sprecherin Daniela Czirjak jetzt mit. „Der Fahrbahnaufbau entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen.“ Das Land Hessen investiere insgesamt 680 000 Euro. Auch die Brücke über die Bahn werde erneuert. Bei der jüngsten Brückenprüfung seien Schäden im Bereich der Kappen, des Geländers und des Fahrbahnbelags inklusive der Abdichtung festgestellt worden.

Die Arbeiten, die insgesamt etwa sechs Monate dauern sollen, werden in Abschnitten in Angriff genommen. In der Ortsdurchfahrt Witzenhausen werde die Fahrbahn durch ein neues Asphaltpaket aus Asphalttrag-, Asphaltbinder- und Deckschicht komplett ersetzt, so Czirjak. „Im Bereich der freien Strecke zwischen der Bahnbrücke und Wendershausen wird die Landesstraße nach dem Abfräsen der schadhaften oberen Asphaltschichten durch einen neuen Fahrbahnaufbau verstärkt.“ Dabei sollen Leerrohre verlegt werden, die zum Ausbau des Glasfasernetzes gebraucht werden. Zudem soll es ein neues Drainagesystem und neue Bordsteinanlagen geben, damit Regenwasser besser von der Fahrbahn abfließen kann.

„Wegen der geringen Fahrbahnbreite können die Arbeiten nur unter Vollsperrung der Landesstraße durchgeführt werden“, erklärt Czirjak. „Während der Arbeiten innerhalb der Ortsdurchfahrt Witzenhausen kann der Anliegerverkehr über die Walburger Straße und Südbahnhofstraße umgeleitet werden.“ Der überörtliche Verkehr soll um die Witzenhäuser Altstadt herum, über die Werrabrücke sowie die B 80 und die B 27 nach Wendershausen geführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren