Organisatoren brauchen Planungssicherheit

Wegen Corona: Messe „Technik zum Anfassen“ in Witzenhausen wird abgesagt

+
In diesem Jahr wird nicht geforscht: Unser Archivbild von der Messe "Technik zum Anfassen" entstand im Jahr 2019. Es zeigt den damals neunjährigen Tobias und Valentin Mura vom VDE Nordhessen.

Die Messe „Technik zum Anfassen“, die am 20. September in Witzenhausen hätte stattfinden sollen, wird wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Das teilt Organisator Gert Semmler vom Verein MINT im Werra-Meißner-Kreis am Freitag mit.

Eigentlich sind Großveranstaltungen derzeit in Hessen nur bis einschließlich 31. August verboten. „Da eine sichere Vorhersage zum Infektiontsgeschehen nicht getroffen werden kann und der Verein das Risiko, nun weitere Vorbereitungen für die Messe zu treffen und die Planungen voranzutreiben, um später womöglich eine kurzfristige Absage hinnehmen zu müssen, nicht eingehen kann, müssen wir die Messe leider absagen“, sagt Semmler. Im kommenden Jahr soll die Messe dann aber auf jeden Fall stattfinden, ein Datum ist noch offen.

Die Messe soll Jung und Alt für MINT (Mathe, Informatik, Naturwissenschaft und Technik begeistern). Sie wird jedes Jahr von 3000 bis 4000 Menschen besucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.