Hunderte Teilnehmer waren am Start

Wenig Blüten, aber viel Sonne: Ideales Wetter beim 15. Kirschblüten-Walking

Auf geht’s in die ergrünende Landschaft: Start zum Kirschblüten-Walking 2015 in Unterrieden. Foto: Schröter

Unterrieden. Die Sonne strahlte mit den vielen Teilnehmern um die Wette, die am Sonntagmorgen von nah und fern zum 15. Kirschblüten-Walking nach Unterrieden gekommen waren.

„Bessere Bedingungen als diesen wolkenlosen Himmel und angenehm kühle Temperaturen könnten wir uns gar nicht wünschen“, freute sich Organisator Eckhard Strauch von der Männer-Fitnessgruppe „Mumm 50“ des MTV Unterrieden. Da sei es auch halb so wild, dass die Veranstaltung ihrem Namen wegen der noch eher spärlich ausgeprägten Kirschblüte keine große Ehre machte.

Schon eine Stunde vor dem ersten Start herrschte in der Gerhard Schmidt-Turnhalle reges Treiben. Hier eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen im Stehen, dort ein gemeinsames Foto mit der Witzenhäuser Kirschenkönigin und ihren drei Prinzessinnen. Und überall gut gelaunte Frauen und Männer, die den ersten Höhepunkt des Tages gar nicht abwarten konnten: Das gemeinsame Aufwärmprogramm mit „Vorturner“ Eckhard Strauch.

Zu schwungvoller Musik folgten hunderte Teilnehmer in der Turnhalle den Anweisungen Strauchs, der auf dem Podium ein komplettes Aufwärmprogramm vorführte und dabei sogar noch den einen oder anderen lockeren Spruch auf den Lippen hatte. Gut vorbereitet ging es dann an die Startlinie, von wo aus es in einer großen Schleife über zwölf Kilometer oder in einer kleineren über sechs Kilometer durch das sonnige Werratal ging.

„Auch wenn die Kirschblüte erst zu 30 Prozent draußen ist, so ist die Landschaft doch so schön, dass sie den meisten Teilnehmern ein Lächeln ins Gesicht zaubern dürfte“, meinte Eckhard Strauch. Und weil es beim Kirschblüten-Walking nicht die Zeit, sondern das Vergnügen im Vordergrund stehe, sei genau dieses Lächeln auch das Wichtigste.

Am Ende ging der Dank des Organisatorenteams wieder an die vielen freiwilligen Helfer aus dem Verein und deren Frauen. „Ohne ein starkes Team ist man gar nichts und könnte eine solche Großveranstaltung gar nicht stemmen“, meinte Eckhard Strauch, der sich über einen „rundum gelungenen Kirschblüten-Lauf“ freute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.