Betrüger wollten 8000 Euro und Gold

Werra-Meißner: Zwei Enkeltrick-Versuche scheitern im Kreis

+
Kürzlich haben Betrüger versucht, zwei Frauen mit dem "Enkeltrick" um 8000 Euro und Gold zu erleichtern.

Betrüger haben kürzlich versucht, eine 82-Jährige aus Hessisch Lichtenau und eine 83-Jährige aus Witzenhausen um 8000 Euro und Gold zu erleichtern. Beide Versuche scheiterten. 

Wie die Polizei berichtet, rief eine Betrügerin die 82-Jährige aus Hessisch Lichtenau am Freitag um 14 Uhr an. Die Unbekannte gab sich als „Sabine“ aus und gab an, einen schweren Unfall gehabt zu haben. Daher brauche sie dringend 8000 Euro. 

Die 82-Jährige bot der Unbekannten zunächst an, ihr das Geld zu leihen, wurde dann aber misstrauisch und ging nicht auf die Forderung ein.

In dem Fall der 83-Jährigen aus Witzenhausen berichtet die Polizei von dem Anruf eines Mannes am Montag um 14 Uhr. Der Mann gab an, ein Haus kaufen zu wollen, und fragte die Frau nach Gold. Da die Frau seine Frage verneinte, beendete der Anrufer das Gespräch.

Von Fabian Becker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.