Bauarbeiten sind fast abgeschlossen

Witzenhäuser Freibad soll an Fronleichnam öffnen

+
Letzte Arbeiten: In zwei Wochen soll das Witzenhäuser Freibad wieder öffnen. Derzeit wird unter anderem noch einmal das Becken gereinigt.

"Schönstes Maiwetter, alle schwitzen, ringsum im Werra-Meißner-Kreis haben die Freibäder geöffnet - nur in Witzenhausen nicht", schreibt HNA-Leserin Anja P. Wir haben bei den Stadtwerken mal nach den Gründen gefragt.

Wer in Witzenhausen ins Freibad will, muss sich noch gedulden: Wie Stadtwerke-Chef Thomas Meil auf Anfrage mitteilte, soll das Bad samt neuem Umkleidegebäude vermutlich an Fronleichnam, 15. Juni, eröffnen. Grund für den späten Saisonstart seien Verzögerungen bei den Bauarbeiten. 

Auf der Fläche des früheren Bürgerhauses und Hallenbades wurde über den Winter das neue Umkleidegebäude gebaut. Um die Arbeiten - also den Abriss des Hallenbad-Bürgerhaus-Komplexes und den Neubau - schaffen zu können, war im vergangenen Jahr extra die Freibad-Saison früher beendet worden.

Die Baufirma habe alles gegeben, sagt Meil. Aber die Frostphase Anfang des Jahres habe die Bauarbeiten zeitweise zum Erliegen gebracht. Die Verzögerung habe man nur zum Teil aufholen können. Derzeit würden noch Wege gepflastert, Zäune gesetzt, das Becken gereinigt und Restarbeiten am Hauptgebäude erledigt. "Bevor nicht alles fertig ist, können wir nicht öffnen", sagt Meil. Die Verletzungsgefahr sei zu groß, wenn beispielsweise Wege nicht fertig sind. Zudem wolle niemand seine Freizeit auf einer Baustelle verbringen. Einen Grund zur Freude gebe es: Zu Eröffnung soll es besondere Aktionen geben, versprach der Stadtwerke-Chef. (fst) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.