Noch ist es eine Kreuzung

Zweiter Kreisel für Witzenhausen: Montag starten die Bauarbeiten

+
Noch ist die Ecke Walburger Straße/Südbahnhofstraße eine Kreuzung.

Am Montag beginnen die Arbeiten für Witzenhausens zweiten Kreisel auf der jetzigen Kreuzung Walburger Straße/Südbahnhofstraße.

Das ist dann laut Bauamtsleiter Bernd Westermann der dritte Teil der Bauarbeiten an der Südbahnhofstraße. Von dem Kreisverkehrsplatz – so der Fachbegriff – verspreche sich die Stadt eine Geschwindigkeitsdämpfung auf der Walburger Straße.

Bauamts-Mitarbeiter Werner Fischer erklärt, dass der Kreisel in zwei Abschnitten gebaut wird, für die jeweils rund zwei Monate vorgesehen sind. Dafür wird die Walburger Straße halbseitig gesperrt, zuerst die Seite in Richtung Südbahnhofstraße.

So wirken sich die Bauarbeiten auf Verkehr aus

Dadurch wird die Walburger Straße bereits ab der Baustelle zur Einbahnstraße in Richtung Innenstadt. Verkehr aus dem Kespermarkt darf nur noch geradeaus und links fahren. Die Zufahrt zur Südbahnhofstraße wird ab der Wickfeldstraße gesperrt.

Aus Wendershausen und Hundelshausen kommende Busse zur Johannisbergschule werden über die Straßen Am Stieg und Am Eschenbornrasen umgeleitet.

So soll der Kreisverkehr aussehen, wenn er fertig gebaut ist. 

Sobald ab September die Vollsperrung zwischen der B 27 und Wendershausen aufgehoben wird, soll es am Netto-Markt eine Ersatzhaltestelle zum Umstieg in Richtung Haltestelle Ritzmühle geben.

Fahrzeuge vom Zentralen Omnibusbahnhof werden über die Walburger Straße, die Steinstraße und die Drießenstraße Richtung Südbahnhofstraße geleitet.

Von der Südbahnhofstraße geht es für Busse und Schwerverkehr über die Straßen Am Eschenbornrasen und Am Stieg zur B 451. Autos und Zweiräder können bis zur Wickfeldstraße/Gelsterstraße fahren. Von dort werden sie über die Carl-Ludwig-Straße geleitet. Während der Bauarbeiten ist die Zufahrt zum Herkules-Markt und zum Sparkassen-Parkplatz aus dieser Richtung frei, berichtet Fischer.

Danach Bauarbeiten in der Südbahnhofstraße

Ist der Kreisel fertig, geht es mit den abschnittsweisen Arbeiten an der Südbahnhofstraße weiter. Laut Westermann soll es, nachdem es bereits eine Anliegerversammlung gab, ein Treffen mit Verantwortlichen von Herkules-Markt und Bus Brundig geben, um die beste Lösung für die Zufahrt zu finden. Während der Bauarbeiten entfällt die Haltestelle „Post“ der Buslinie 2.

Im Rahmen der Straßensanierung erneuern die Stadtwerke eine Wasserleitung, zudem werden Leerrohre und Kabel eingezogen, so Westermann. Zwischen Bornemannweg und Gelsterstraße werde zudem der Kanal erneuert.

Rund 1,2 Millionen sollen die Bauarbeiten kosten, davon entfallen etwa 350.000 Euro auf den Kreisverkehr. 

Ansprechpartner bei Problemen mit der Bauabwicklung ist Werner Fischer unter Tel. 05542/508660

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.