DRK Witzenhausen baut ambulante Pflege auf

Start für ambulante Pflege: Ein erstes Fahrzeug steht bereit, präsentiert von Holger Petri (Hessen-Lotto, von links), DRK-Kreischef Jürgen Vogelei und Abteilungsleiterin Theresa Heß. Foto: Keller

Witzenhausen. Der DRK-Kreisverband Witzenhausen hat nun auch ambulante Pflege im Angebot.

Mit der Übernahme eines ersten Einsatzfahrzeuges fiel am Mittwoch am DRK-Seniorenzentrum Wickfeldtstraße der Startschuss für ein neues Geschäftsfeld des DRK-Kreisverbandes Witzenhausen: Der Kleinwagen vom Typ Opel-Corsa soll für Hausbesuche der ambulanten Pflege eingesetzt werden, wie DRK-Kreisvorsitzender Jürgen Vogelei erläuterte. Zunächst wird der Pflegedienst, für den auch Personal gesucht wird, seinen Sitz am DRK-Stützpunkt Im Kleinen Feld haben, langfristig im geplanten Erweiterungsbau an der Wickfeldtstraße.

Obwohl es eine Reihe privater Pflegedienste sowie Einrichtungen von Verbänden und anderen Trägern im Raum Witzenhausen gebe, sieht Vogelei einen Bedarf bei der ambulanten Pflege. Dies sei ein Ergebnis des demografischen Wandels - es gibt weniger, aber immer ältere Einwohner, die der Pflege bedürfen. So gebe es auch eine große Nachfrage für das Neue Projekt Betreutes Wohnen, das im Erweiterungsbau angeboten werden soll. Vogelei: „Wir sind selber überrascht.“

Nach Auskunft von DRK-Abteilungsleiterin Theresa Heß kostete das Fahrzeug 11.000 Euro. Möglich wurde die Anschaffung durch die Hilfe von Hessen-Lotto: Als Anschubfinanzierung gab Hessen-Lotto 7500 Euro. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochter des Landes Hessen. Den Rest der Kaufsumme zahlt das DRK.

Bezirksgeschäftsführer Holger Petri wies gestern darauf hin, dass Hessen-Lotto im vorigen Jahr 135 Millionen Euro für das Gemeinwohl ausgab. Davon entfallen knapp 30 Millionen auf soziale Projekte. (wke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.