Witzenhausen: Brandstifter war stark alkoholisiert

Verlassen: Am Tag nach dem Brand sieht man bei der Gemein-schaftsunterkunft bis auf das Absperrband keine Spu-ren. Foto:  Demmer

Witzenhausen. Nach dem Brand in einem Wohnheim für Asylbewerber und Obdachlose an der Kasseler Landstraße in Witzenhausen können die Bewohner schon bald wieder zurückkehren.

Der mutmaßliche Brandstifter, der vorige Woche Feuer im Keller eines Hauses an der Kasseler Landstraße in Witzenhausen gelegt hat, war offenbar zum Tatzeitpunkt stark alkoholisiert. Das teilte Uwe Kümmel, Leiter der Stabsstelle Migration beim Werra-Meißner-Kreis, auf Nachfrage mit.

Der Promillegehalt im Blut des 59-Jährigen, der in der Obdachlosen- und Asylbewerberunterkunft lebt, war laut Kümmel wohl so hoch, dass er sich einer Entgiftung im Krankenhaus unterziehen musste. Zuvor hatte der Mann, wie berichtet, die Brandstiftung gestanden und einen fremdenfeindlichen Hintergrund der Tat bestritten. Der 59-Jährige hatte ein Sofa im Kellerraum des Hauses angezündet. Stoffbezug und Schaumstoff verbrannten und sorgten für eine starke Ruß- und Rauchentwicklung, erläuterte Kümmel. „Möbel und Kleidung der Bewohner wurden nicht zerstört, es muss aber alles gereinigt werden.“

Auch der Schaden am Gebäude hält sich in Grenzen, sagte der Eigentümer des Hauses. Mit den von der Feuerwehr geschätzten 15 000 Euro sei die Sanierung aber wohl nicht zu stemmen. Immerhin müssten nicht nur der Keller, sondern auch die Wände der Räume in der oberen Etage abgewaschen und gestrichen werden. In zwei bis drei Wochen könnten die Bewohner vermutlich zurückkehren, schätzt der Eigentümer.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.